Ebisu - LinkFang.de





Ebisu


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. für weitere Bedeutungen siehe Ebisu (Begriffsklärung)

Ebisu (jap. 恵比須/夷/戎/恵比寿/蛭子/えびす oder ゑびす) ist der Name einer shintoistischen Gottheit Japans. Er ist der Kami der Fischer und des Glücks und wird deswegen häufig als Bärtiger mit Angelrute und einem Meerbrassen (Tai) dargestellt. Alles, was irgendwie außergewöhnlich anmutet, was vom Meer angespült wird (Muscheln, Steine etc.), wird als besonderes Geschenk von Ebisu gedeutet und entsprechend geehrt.

Er wird gleichgesetzt mit Hiruko (蛭子), dem „Blutegel-Kind“ von Izanagi und Izanami, und Kotoshironushi (事代主), dem Kind von Ōkuninushi und Kamuyatatehime (神屋楯比売).

Hiruko

Als erstgeborener Sohn des Götterpaares Izanami und Izanagi wurde Ebisu unter dem vollen Namen „Hiruko no mikoto“ Blutegelkind aus der kaiserlichen Stammlinie verkrüppelt geboren. Aufgrund dieser Missbildung (die Beschreibungen gehen von einer einfachen Gehbehinderung bis zur Erzählung, dass er ganz ohne Knochen geboren wurde) setzten ihn seine Eltern in einem Boot am Ufer der Insel Awaji aus. Am Ufer des Dorfes Nishi no miya wurde er wieder an Land gespült, weswegen noch heute dort sein Hauptschrein steht.[1]

Gruppenzugehörigkeit

Ebisu gehört

Einzelnachweise

  1. Kurt S. Ehrich: Shichifukujin. Die Sieben Glücksgötter Japans. Verlag Aurel Bongers, Recklinghausen 1991, ISBN 3-7647-0416-0, Seite 194-195.
  2. Kurt S. Ehrich: Shichifukujin. Die Sieben Glücksgötter Japans. Verlag Aurel Bongers, Recklinghausen 1991, ISBN 3-7647-0416-0, 231-232.

Literatur

  • Nelly Naumann: Whale and Fish Cult in Japan: A Basic Feature of Ebisu Worship. In: Asian Folklore Studies. Jg. 33, Nr. 1, 1974, S. 1-15. (PDF; 350kB)
  • U. A. Casal: Die Sieben Glücksgötter. Hotei - Daikoku - Ebisu - Benten - Fukurokuju - Jurōjin - Bishamon. Eine Studie über Entstehung und Charakter. In: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, Bd. 39, D, 1958.

Weblinks


Kategorien: Japanische Gottheit | Shintō | Männliche Gottheit

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ebisu (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.