Early-Effekt - LinkFang.de





Early-Effekt


Der Early-Effekt, auch Basisweiten-Modulation, benannt nach seinem Entdecker James M. Early, beschreibt die Änderung der effektiven Basisweite W eines bipolaren Transistors durch die Basis-Kollektor-Spannung UBC, d. h. Ausdehnung der Raumladungszone der Basis-Kollektor-Diode: W = f(UBC).

Ein ähnlicher Effekt ist auch in den Kennlinien von Feldeffekttransistoren zu beobachten, die sogenannte Kanallängenmodulation.

Ursache

Wird die Kollektor-Emitter-Spannung UCE erhöht, verbreitert sich die Raumladungszone (RLZ) des Kollektor-Basis-pn-Übergangs und die Weite der Basis verringert sich.

[math]U_{CB} = U_{CE} - U_{BE}[/math]

Berechnung

Die Berechnung der Early-Spannung lässt sich über die Geradengleichung herleiten. Es werden zwei Punkte aus dem linearen Bereich benötigt. Diese werden in die Formel eingesetzt.

[math]U_{EA} =\frac {U_{1} I_{2} - U_{2} I_{1} }{ I_{2} - I_{1}}[/math]

Auswirkung

Beim Bipolartransistor bewirkt der Early-Effekt, dass der Kollektorstrom von der Kollektor-Emitter-Spannung UCE abhängt, der Transistor also keine ideale Stromquelle ist. Die Kennlinie verläuft im typischen Arbeitsbereich linear, wie im rechts dargestellten Ausgangskennlinienfeld, und ihr extrapolierter Schnittpunkt mit der UCE-Achse wird als Early-Spannung UEA bezeichnet. Sie ist ein wichtiger Parameter zur Charakterisierung eines Bipolartransistors und zur Simulation, z. B. mit SPICE, und liegt je nach Transistortyp im Bereich zwischen 15 V bis 150 V.

Die Auswirkungen des Early-Effekts nehmen mit abnehmender Basisweite zu, da die relative Änderung der Raumladungszonen größer wird.

Literatur

  • Elektrotechnik. Elektronik I. Aufbau der Materie - Halbleiter- Leitungsmechanismus - PN- Übergang, Berlin, 1979, Beuth Verlag, ISBN 3-4103-8478-2
  • Hartmut Schrenk, Bipolare Transistoren, Heidelberg, 1994, Springer Verlag, ISBN 3-4862-5561-4
  • Wolfgang Steimle, Der Bipolartransistor in linearen Schaltungen I. Grundlagen, Ersatzbilder, Programme., München 1984, Oldenbourg-Verlag, ISBN 3-4862-5561-4
  • Donald A. Neamen, Semiconductor Physics & Devices, McGraw-Hill, ISBN 0-07-232107-5

Kategorien: Mikroelektronik | Festkörperphysik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Early-Effekt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.