ELinks - LinkFang.de





Links (Browser)

(Weitergeleitet von: Links_(Browser))

Links 1
Maintainer Mikuláš Patočka
Aktuelle Version 1.03
(19. November 2011)
Betriebssystem Unix, Linux, OS/2 und Windows
Programmier­sprache C
Kategorie Webbrowser
Lizenz GPL
Deutschsprachig ja
www.jikos.cz/~mikulas/links/

Links ist ein freier (unter der GPL stehender) textbasierter Webbrowser für verschiedene Unix Betriebssysteme, Linux, OS/2 und Windows.

Überblick

Der tschechische Programmierer Mikuláš Patočka veröffentlichte 1999 eine erste Version des Webbrowsers Links und ist seitdem für das Projekt verantwortlich. Ursprünglich war der Name als Anspielung auf den Textbrowser Lynx gedacht, der im Englischen gleich ausgesprochen wird. Links verfügt über die Fähigkeit, Tabellen und Frames darzustellen, was über die Fähigkeiten von Lynx hinausgeht.

Textmodus-Browser, wie die der Links-Familie, Lynx und w3m, sind in der Regel auf zwei verschiedene Arten nutzbar:

  1. interaktiv: Wie bei grafischen Webbrowsern kann der Benutzer im World Wide Web surfen, aber in der Regel schneller und auch in technisch eingeschränkten Umgebungen, wie an Text-Terminals oder über entfernte Verbindungen, etwa per SSH ohne X-Weiterleitung.
  2. nicht-interaktiv: Im sogenannten Batch-Modus fungieren Textmodus-Browser als HTML-nach-Text-Konverter, wie sie z. B. für Zwecke des Information-Retrieval oder auch in Screenreadern oder Sprachsynthese-Systemen für Sehschwache und Blinde benötigt werden.

Laut Angaben des Herstellers funktioniert der Browser zwar unter Windows, eine Garantie dafür oder Support bietet er jedoch nicht.[1]

Der originale Links (Version 1.x) wird nicht mehr weiterentwickelt. Als Abspaltungen entstanden die Projekte Links2 und ELinks, die jeweils eigene Verbesserungen an Links vorgenommen haben. Hacked Links ist eine weitere Version von Links, die einige ELinks-Merkmale übernommen hat. Links2 kann im Grafikmodus auch Bilder anzeigen und wird von selben Entwickler (zusammen mit Karel Kulhavý, Petr Kulhavý und Martin Pergel) wie Links entwickelt.

Weblinks

 Commons: Links-Webbrowser-Familie  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Entwicklernotiz für Windows-Downloads

Kategorien: Solaris-Software | BSD-Software | Freier Webbrowser | FTP-Client | Freie BitTorrent-Software | Windows-Software | Unix-Software | Mac-OS-Software | Linux-Software

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Links (Browser) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.