EA80 - LinkFang.de





EA80


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
EA80

Allgemeine Informationen
Genre(s) Punk
Gründung 1979
Website http://www.ea80.de/
Aktuelle Besetzung
Junge
Oddel
Hals Maul
Nico

EA80 ist der Name einer 1979 gegründeten und seither dauerhaft aktiven, deutschsprachigen Punkband aus Mönchengladbach.

Die Veröffentlichungen von EA80 erscheinen im Eigenvertrieb, oder mit Hilfe von Freunden. Es gibt kein Merchandise, kein offizielles Promotionmaterial und seit Anfang der 1990er Jahre nur wenige Interviews. Die Verweigerungshaltung gegenüber den üblichen Vermarktungsmechanismen zeigt sich auch im offiziellen Webauftritt, der lediglich den Bandnamen auf schwarzem Hintergrund in weißer Schrift zeigt.

Alle Bandmitglieder sind auch noch in anderen Bands aktiv. Zum Beispiel bei The Devil in Miss Jones, Serene Fall, Killer / Killerlady, oder in Projekten, wie Die Böse Hand (mit Musikern der Boxhamsters), oder Pechsaftha (mit dem mittlerweile verstorbenen Autor Martin Büsser, sowie Mitgliedern von Klotzs und grafzahl)

Diskografie

  • Jungen + Technik (1981, MC, Auflage: 30)
  • Der Mord fällt aus (1982, erste 7")
  • Vorsicht Schreie (1983)
  • 2 Takte später (1985)
  • Mehr Schreie (1987)
  • Geburtstag (1987, 7", Auflage: 100)
  • Licht! (1989)
  • Dezember (1989, 7")
  • 20 (1989, 7", Auflage: 200)
  • Zweihundertzwei (1990)
  • Punk (1991, MC, 1993 als CD)
  • Boxhamsters Split (1992, 7")
  • Schauspiele (1992)
  • III (1992, Doppel-CD, beinhaltet die Alben "2 Takte später", "Mehr Schreie" und "Licht!")
  • Gladbach soll brennen (1995, 7")
  • Grüner Apfel (1995, Doppel 10")
  • Schweinegott (1998)
  • Carsten Vollmer-Split (1998, Auflage: 667)
  • Hinter den Dingen (2000, 10")
  • Klotzs vs. EA80 Split (2000, 7")
  • Alle Ziele (2001)
  • Züri brennt (2002, 7", Auflage: 80)
  • Little Drummer Boy (2002, Auflage: 24)
  • Unser Gießen (Die 5. Jahreszeit) (2003, Auflage: 20)
  • EXXX (2004, Auflage: 33)
  • Vorsicht Schreie 2004 (neu eingespielt 2004)
  • 25 (2004, 7", Auflage: 150)
  • Reise (2007)
  • Mixtape (2008, 7", Auflage 650)
  • Unser Gießen (2010, 5", Split-EP mit Die Strafe)
  • Definitiv: Nein! (2011, LP/CD)
  • Happy Grindcore Split - Electro Napalm Hippie Death (2014, 7", Auflage: 500)

Weblinks


Kategorien: Kultur (Mönchengladbach) | Deutsche Band | Punkband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/EA80 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.