Dynamik (Physik) - LinkFang.de





Dynamik (Physik)


Die Dynamik (griechisch dynamis ‚Kraft‘) ist das Teilgebiet der Mechanik, das sich mit der Wirkung von Kräften befasst. In der Physik wird unter Dynamik die Beschreibung der Bewegung von Körpern in ihrer Abhängigkeit von den einwirkenden Kräften verstanden. Im allgemeineren Sinn bezeichnet Dynamik in der Physik das (zeitliche) Verhalten eines dynamischen Systems bzw. der diesem zugrunde liegenden Bewegungsgleichungen. Es existieren unterschiedliche Einteilungen der Dynamik.

In der Physik wird die Dynamik eingeteilt in Statik, die den Fall des Kräftegleichgewichts behandelt (unbeschleunigte Körper) und in die Kinetik, die sich mit beschleunigten Körpern befasst. Im Unterschied dazu beschränkt sich die Kinematik als weiteres Gebiet der Mechanik auf eine geometrische Beschreibung der Bewegungen, ohne dabei Kräfte zu berücksichtigen.

In der Technischen Mechanik wird die Dynamik als Lehre von den Bewegungen fester Körper verstanden. Mit Gasen und Flüssigkeiten befasst sich dagegen die Fluiddynamik. In der Technischen Mechanik wird die Dynamik meist eingeteilt in[1][2]

  • die Kinematik, die keine Kräfte berücksichtigt, sondern nur die geometrischen Kurven der bewegten Körper beschreibt und
  • die Kinetik, die auch Kräfte berücksichtigt.

Begriffsgeschichte

Ursprünglich bezeichnete Dynamik die Lehre von Aristoteles, an die sich auch noch Leibniz im Specimen Dynamicum von 1695 anlehnt, dass die anziehenden und abstoßenden „Kräfte“, die einen Körper bewegen, diesem als aktive „Materieeigenschaften“ innewohnen. In der auf Isaac Newton zurückgehenden Klassischen Mechanik dagegen ist die Materie absolut passiv und verändert ihren Bewegungszustand ausschließlich unter der Einwirkung äußerer Kräfte, wie im zweiten Newtonschen Gesetz von 1687 festgelegt. Gleichzeitig geht von Materie aber auch in Form der Gravitation eine Kraft aus, die auf andere Materie wirkt.

Einzelnachweise

  1. Horst Herr: Technische Mechanik – Statik, Dynamik, Festigkeitslehre. 2008, Vorwort, S. 2–4.
  2. Ulrich Gabbert, Ingo Raecke: Technische Mechanik für Wirtschaftsingenieure. Hanser, 4. Auflage, 2008, S. 213.


Kategorien: Technische Dynamik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dynamik (Physik) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.