Droste-Hülshoff-Realschule - LinkFang.de





Droste-Hülshoff-Realschule


Droste-Hülshoff-Realschule
Schulform Realschule
Gründung 1908
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten
Schüler etwa 700
Lehrkräfte 42
Leitung Kommissarische Leitung Angelika Schinnerling (Stellv.)
Website Offizielle Website

Die Droste-Hülshoff-Realschule ist eine 1908 gegründete Realschule in Kirchlinde. 42 Lehrkräfte unterrichten etwa 700 Schüler.

Geschichte

Die Schule wurde im Jahr 1908 als eine reine Mädchenschule unter der Bezeichnung Städtische Mittelschule für Mädchen gegründet. Die Unterrichtsräume befanden sich in Dortmund-Mitte in der Goldstraße. 1933 erhielt sie den Namen der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Bis zum Jahr 1972 wurde dann im Stadtteil Marten unterrichtet. Das alte Gebäude ist mittlerweile ein Museum, das Westfälische Schulmuseum. Erst seit 1972 werden auch Jungen unterrichtet. 1973 erfolgte der Umzug in das Schulzentrum in Kirchlinde. Mittlerweile besuchen wieder mehr Mädchen die Schule als Jungen.

2004 begann eine Kernsanierung mit dem Ziel die Unterrichtsräume zu modernisieren und mit PCB belastetes Dichtmaterial zu beseitigen. Die Sanierung wurde Anfang 2006 abgeschlossen. Während der Arbeiten fand der Unterricht in Containern statt, die im Auftrag der Stadt Dortmund zu einem Containerdorf zusammengestellt wurden.

Allgemeines

Die Droste-Hülshoff-Realschule liegt im „Schulzentrum Kirchlinde“. Bis 2012 erschien alle drei Monate die Schülerzeitung Das haut rein! mit einer Auflage von etwa 100 Exemplaren. Seit Juni 2012 erscheint die Schülerzeitung "Nummer 5" in einem Sechs-Monats-Rhythmus. Die Schulbücherei ist in Hand von Eltern, welche auf fast 100 Quadratmetern Bücher, CDs, DVDs und Computerspiele verleihen. Seit Frühjahr 2006 hat die Schule einen eigenen Schulkiosk. Er wurde durch die Sanierung ermöglicht. Bis dahin musste der Kiosk des benachbarten Gymnasiums genutzt werden.

Unterrichtsräume

Die neu sanierten Unterrichtsräume verteilen sich auf drei Etagen. Die Aula und die Turnhalle, die auch von Sportvereinen genutzt werden, werden mit dem Bert-Brecht-Gymnasium geteilt.

Auszeichnungen

Die Streitschlichtungsarbeit der Schule ist mehrfach ausgezeichnet worden. Die Schule ist seit Anfang 2007 „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.droste-huelshoff-realschule.de/page/praegung/sor/sor_smc_auszeich.htm

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Droste-Hülshoff-Realschule (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.