Dr. Owlglass - LinkFang.de





Dr. Owlglass


Dr. Owlglass (englisch, dt. ‚Eulenspiegel‘; eigentlich Hans Erich Blaich; * 19. Januar 1873 in Leutkirch im Allgäu; † 29. Oktober 1945 in Fürstenfeldbruck) war ein deutscher Arzt, Schriftsteller und Lyriker. Sein Pseudonym Ratatöskr benutzte er für politische Lyrik.

Leben

Hans Erich Blaich wuchs als Sohn des Bürgermeisters Jakob Blaich in Leutkirch im Allgäu auf. Er studierte Medizin und Philosophie in Tübingen, München und Heidelberg. Nach der Ausbildung zum Lungenfacharzt praktizierte er ab 1905 in Stuttgart, ab 1908 bei München. Er schrieb für die Zeitschriften Die Gesellschaft, Der wahre Jacob, Die Jugend, März und vor allem für den Simplicissimus (von 1897 bis 1944) Gedichte, Rezensionen und kleine Prosa, die er später gesammelt als Bücher herausgab. Von 1912 bis 1924 war er Redakteur beim Simplicissimus und wirkte später bei der Gleichschaltung der Zeitschrift unter den Nationalsozialisten mit. Auf Drängen des Zeichners Karl Arnold übernahm er vorübergehend die Chefredaktion der Zeitschrift (1933–1935), blieb aber persönlich und literarisch ein Gegner des Nationalsozialismus. Neun dicke Tagebuchbände (1. Juli 1911 bis 22. Oktober 1945), die im Blaich-Nachlass im Deutschen Literaturarchiv in Marbach am Neckar liegen, sind eine noch unausgewertete Quelle für die Geschichte des Simplicissimus.

Hans Erich Blaich war auch als Übersetzer tätig. Zusammen mit Engelbert Hegaur übersetzte er Gargantua und Pantagruel von François Rabelais.

Werke (Auswahl)

  • Der saure Apfel (1904)
  • Käuze (1917)
  • Der Tintenkuli (1924)
  • Allotria (1926)
  • Lichter und Gelichter (1931)
  • Kleine Nachtmusik (1936)
  • Idyllen und Katastrophen [mit Zeichnungen von Olaf Gulbransson] (1941)
  • Auf den Nachttisch zu legen. Eine kleine Bettpostille mit Zeichnungen von Karl Staudinger (1942)
  • Und ewig rollt das Rad der Zeit (1948) Dr.Owlglass + Oskar Jancke
  • Des Leib- und Seelenarztes Dr. Owlglass Rezeptbuch (1955)
  • Erzählungen (1957)
  • Volker Hoffmann (Hrsg.): Ausgewählte Werke des „Simplicissimus“-Dichters Hans Erich Blaich, Dr. Owlglass. Mit sämtlichen Briefen an Kurt Tucholsky. Kirchheim/Teck: Schweier 1981. ISBN 3-921829-11-9

Literatur

Weblinks


Kategorien: Dichterarzt | Person (Leutkirch im Allgäu) | Gestorben 1945 | Geboren 1873 | Deutscher | Mann | Autor | Mediziner (20. Jahrhundert) | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dr. Owlglass (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.