Dorothy Kilgallen - LinkFang.de





Dorothy Kilgallen


Dorothy Mae Kilgallen (* 3. Juli 1913 in Chicago, Illinois; † 8. November 1965 in New York City) war eine US-amerikanische Journalistin, Fernsehmoderatorin und Schauspielerin.

Leben

Ihre Reportagen trugen zur Entlastung von Sam Sheppard bei, sie kritisierte die Warren Commission, und sie kündigte Informationen zum Attentat auf John F. Kennedy an, verstarb 1965 jedoch unter ungeklärten Umständen. Ihr Notizbuch blieb unauffindbar.

Diverse Quellen bringen Kilgallens Tod mit dem großen Stromausfall in New York (1965, "The Big Blackout") in Verbindung, welcher einen Tag später, am 9. November 1965 stattfand.

Sie war eine bekannte Journalistin. Ihre Bericht über die Krönung von Elisabeth II. wurde 1953 für den Pulitzer-Preis nominiert. Sie war bekannt dafür, dass sie ihre Quellen nicht preisgab. Das führte zu mehreren Untersuchungen und verstärkte die Zweifel an ihrem Tod. Dorothy Kilgallen äußerte sich in ihren Reportagen mehrfach kritisch über den Sänger und Entertainer Frank Sinatra. Sinatra reagierte verärgert und äußerte sich bei zahlreichen Live-Auftritten abfällig über Kilgallen. Bei einer Show in Chicago sagte er beispielsweise: "When you bump into Dorothy Kilgallen, be sure you´re in a car" (etwa: "Wenn Sie auf Dorothy Kilgallen stoßen, stellen Sie sicher, dass Sie sich in einem Auto befinden"). Diese Äußerung ist auf mehreren in den 1990er Jahren veröffentlichten Live-CDs des Ratpack zu hören.[1]

Dorothy Kilgallen war auch als regelmäßige Teilnehmerin der Sendung What's My Line? (deutsch:Was bin ich?) bekannt. Für ihre Arbeit beim Fernsehen bekam sie einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Die kritischen Momente ihrer Geschichte wurden zum Teil in der US-amerikanischen Fernsehserie Dark Skies verfilmt (Episode: "To Prey in Darkness").

Weblinks

 Commons: Dorothy Kilgallen  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Beispielsweise A night on the town with Rat Pack; Music Club, 2005.


Kategorien: Schauspieler | Gestorben 1965 | Geboren 1913 | Fernsehmoderator (Vereinigte Staaten) | US-Amerikaner | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dorothy Kilgallen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.