Doraden - LinkFang.de





Goldbrasse

(Weitergeleitet von: Goldbrasse)

Goldbrasse

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Spariformes
Familie: Meerbrassen (Sparidae)
Gattung: Sparus
Art: Goldbrasse
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Sparus
Linnaeus, 1758
Wissenschaftlicher Name der Art
Sparus aurata
Linnaeus, 1758

Die Goldbrasse oder der Goldbrassen (Sparus aurata), auch unter den Namen Dorade (französisch), Dorade Royale, Dorada (spanisch) oder Orata (italienisch), selten auch Orade bekannt, ist ein seit der Antike bekannter Speisefisch, der im Mittelmeer beheimatet ist. Er ist die einzige Art der Gattung Sparus aus der Familie der Meerbrassen (Sparidae). Der Name rührt von dem sichelförmigen Goldband auf der Stirn des Fisches zwischen den Augen und je einem goldenen Fleck auf den Wangen her. Die Rückenflosse ist mit verschiedenen Strahlen besetzt. Die Dorade hat einen sehr hohen Rücken und wird höchstens 70 Zentimeter lang. Sie wiegt meist bis zu 2,5 Kilogramm.[1] Es wurden allerdings auch schon schwerere Exemplare mit bis zu 17,2 Kilogramm Körpermasse gefangen.

Lebensweise

Die Hauptnahrung besteht aus Muscheln und Krebstieren. Auch härtere Beute bereitet keine Probleme, da die hasenähnlichen, in mehreren Reihen stehenden Mahl- und Schneidezähne sehr kräftig sind.

Eine Besonderheit bei den Goldbrassen ist, dass es keine rein männlichen oder weiblichen Tiere gibt. Sie sind immer zweigeschlechtlich – bis zum Alter von zwei Jahren und der Größe von 20–30 cm männlich, danach weiblich.[2] Diese Reihenfolge erscheint logisch, da für die Produktion des kleinen Spermas weniger Körpergröße genügt als für die von Eiern mit Eidotter.[3]

Goldbrassen als Speisefisch

Die Goldbrasse ist ein beliebter Speisefisch. Das Fleisch ist fest und sehr schmackhaft. Zudem hat der Fisch weniger Gräten als seine Verwandten, etwa die Rotbrasse.

Goldbrassen werden heute erfolgreich unter anderem in Griechenland, der Türkei, Israel, Italien und Spanien gezüchtet.

Weblinks

 Commons: Goldbrassen (Sparus aurata)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kleines Lexikon der Speisefische Biologie-Wissen.info (abgerufen am 31. Januar 2011).
  2. fao.org Informationen zur Aquakultur fao.org/fishery/culturedspecies/ (abgerufen am 24. September 2014).
  3. Lexikon der Biologie - Spektrum Lexikon der Biologie - Spektrum Verlag (abgerufen am 24. September 2014).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Goldbrasse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.