Doppelfingergeckos - LinkFang.de





Doppelfingergeckos


Doppelfingergeckos

Systematik
ohne Rang: Amnioten (Amniota)
ohne Rang: Sauropsida
Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
ohne Rang: Geckoartige (Gekkota)
Familie: Doppelfingergeckos
Wissenschaftlicher Name
Diplodactylidae
Underwood, 1954

Die Doppelfingergeckos (Diplodactylidae) sind eine in Australien, Neuseeland und Neukaledonien lebende Familie der Geckoartigen.

Merkmale

Wie den Echten Geckos (Gekkonidae) fehlen ihnen die Augenlider. Es gibt bodenbewohnende und auf Bäumen lebende Arten, die je nach Lebensweise gut entwickelte oder fehlende Haftlamellen an den Füßen haben. Sie sind stimmfähig. Zwei auf Neuseeland endemische Gattungen, Naultinus und Hoplodactylus sowie der auf Neukaledonien vorkommende Rhacodactylus trachyrhynchus sind ovovivipar, die übrigen legen pro Gelege zwei weichschalige Eier.

Systematik

Doppelfingergeckos gehörten früher als Unterfamilie zu den Gekkonidae. Heute werden sie, da sie als Schwestergruppe der australischen und neuguineischen, beinlosen Flossenfüße (Pygopodidae) gelten, als eigenständige Familie angesehen. Je nach Autor werden 11 bis 25 Gattungen zu den Doppelfingergeckos gezählt. Ein Teil der früher zur Unterfamilie Diplodactylinae gehörenden Gattungen bildet heute eine weitere neue Familie der Geckoartigen, die Carphodactylidae.

Gattungen und Arten

Derzeit werden 130 Arten in 25 Gattungen unterschieden[1]:

Stand: 25. März 2015

Einzelnachweise

  1. Diplodactylidae in der Reptile Database, abgerufen am 24. März 2015

Literatur

  • Demin Han, Kaiya Zhou, Aaron M. Bauer: Phylogenetic relationships among gekkotan lizards inferred from C-mos nuclear DNA sequences and a new classification of the Gekkota. In: Biological Journal of the Linnean Society. Bd. 83, Nr. 3, 2004, S. 353–368, doi:10.1111/j.1095-8312.2004.00393.x , Digitalisat (PDF; 189,06 KB) (Memento vom 11. Mai 2013 im Internet Archive).
  • Arnold G. Kluge: Cladistic Relationships in the Gekkonoidea (Squamata, Sauria) (= University of Michigan. Museum of Zoology. Miscellaneous Publications. Nr. 173, ISSN 0076-8405 ). University of Michigan – Museum of Zoology, Ann Arbor MI 1987, Digitalisat (PDF; 1,49 MB) .
  • Eric R. Pianka, Laurie J. Vitt: Lizards. Windows to the Evolution of Diversity (= Organisms and Environments. Bd. 5). University of California Press, Berkeley CA u. a. 2003, ISBN 0-520-23401-4.
  • Ted M. Townsend, Allan Larson, Edward Louis, J. Robert Macey: Molecular Phylogenetics of Squamata: The Position of Snakes, Amphisbaenians, and Dibamids, and the Root of the Squamate Tree. In: Systematic Biology. Bd. 3, Nr. 5, 2004, S. 735–757, doi:10.1080/10635150490522340 , PMID 15545252 .

Weblinks

 Commons: Doppelfingergeckos  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Doppelfingergeckos

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelfingergeckos (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.