Divizia A 1933/34 - LinkFang.de





Divizia A 1933/34


Divizia A 1933/34
Meister Venus Bukarest
Pokalsieger Ripensia Timișoara
Absteiger Brașovia Brașov,
Tricolor Ploiești,
Mureșul Târgu Mureș,
Șoimii Sibiu
Mannschaften 2 × 8
Spiele 114
Tore 476  (ø 4,18 pro Spiel)
Torschützenkönig Ștefan Dobay (25)
Divizia A 1932/33

Die Divizia A 1933/34 war die 2. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Meister wurde Venus Bukarest. Die Saison begann am 3. September 1933 und endete am 22. Juli 1934. Von Anfang Dezember 1933 bis Anfang März 1934 ruhte der Spielbetrieb (Winterpause).

Regeln

Die 16 Mannschaften wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die beiden Gruppensieger spielten in Hin- und Rückspiel um die Meisterschaft. Die beiden Letzten jeder Gruppe stiegen in die Divizia B ab.

Ergebnisse

  • Teilnahme am Endspiel um die Meisterschaft 1934
  • Abstieg in die Divizia B
  • (M) Meister der Vorsaison
    (N) Aufsteiger

    Gruppe 1

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Venus Bukarest  14  9  1  4 041:230 +18 19:90
     2. Crișana Oradea  14  7  4  3 029:190 +10 18:10
     3. Universitatea Cluj  14  8  1  5 033:170 +16 17:11
     4. CFR Bukarest  14  7  3  4 029:180 +11 17:11
     5. AMEF Arad  14  7  3  4 026:220  +4 17:11
     6. Chinezul Timișoara (N)  14  8  0  6 033:250  +8 16:12
     7. Brașovia Brașov  14  1  2  11 018:540 −36 04:24
     8. Tricolor Ploiești  14  1  2  11 014:450 −31 04:24

    Gruppe 2

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Ripensia Timișoara (M)  14  10  2  2 055:130 +42 22:60
     2. Unirea Tricolor Bukarest  14  9  2  3 040:190 +21 20:80
     3. CAO Oradea  14  8  2  4 044:190 +25 18:10
     4. Juventus Bukarest (N)  14  8  2  4 026:210  +5 18:10
     5. România Cluj  14  7  2  5 024:210  +3 16:12
     6. Gloria CFR Arad  14  5  2  7 029:380  −9 12:16
     7. Mureșul Târgu Mureș (N)  14  1  2  11 015:530 −38 04:24
     8. Șoimii Sibiu  14  0  2  12 007:560 −49 02:26

    Endspiel

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Ripensia Timișoara 5:8 Venus Bukarest 2:3 (2:0) 3:5 (0:1)

    Nach der Saison

    • 1. – Venus Bukarest – Meister
    • Ripensia Timișoara – Pokalsieger

    Absteiger in die Divizia B

    Brașovia Brașov, Tricolor Ploiești, Mureșul Târgu Mureș, Șoimii Sibiu

    Aufsteiger in die Divizia A

    Es gab keine Aufsteiger.

    Erfolgreichste Torschützen

    Name Verein Tore
    Ștefan Dobay Ripensia Timișoara 25
    Volodea Vâlcov Venus Bukarest 15
    Grațian Sepi Universitatea Cluj 14
    Iuliu Bodola CAO Oradea 13
    Petea Vâlcov Venus Bukarest 13

    Weblinks


    Kategorien: Fußball 1933 | Fußball 1934 | Rumänische Fußballmeisterschaft

    Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Divizia A 1933/34 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

    Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

    Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.