Diphenylguanidin - LinkFang.de





N,N′-Diphenylguanidin

(Weitergeleitet von: N,N′-Diphenylguanidin)

Strukturformel
Keine Zeichnung vorhanden
Allgemeines
Name N,N′-Diphenylguanidin
Andere Namen
  • sym-Diphenylguanidin
  • 1,3-Diphenylguanidin
  • DPG
Summenformel C13H13N3
CAS-Nummer 102-06-7
PubChem 7594
Kurzbeschreibung

weißes bis grauweißes, kristallines Pulver mit schwachem Geruch[1]

Eigenschaften
Molare Masse 211,27 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,13 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

149 °C[1]

Siedepunkt

zersetzt sich ab 170 °C[2]

Löslichkeit

schwer löslich in Wasser (1 g·l−1)[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Gefahr

H- und P-Sätze H: 301​‐​315​‐​319​‐​335​‐​361​‐​411
P: 261​‐​273​‐​281​‐​301+310​‐​305+351+338 [1]
Toxikologische Daten
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Diphenylguanidin ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Guanidine. Sie wurde zuerst 1874 von August Wilhelm von Hofmann beschrieben.[2]

Gewinnung und Darstellung

Diphenylguanidin kann aus Anilin und Chlorcyan dargestellt werden.[2]

Verwendung

Diphenylguanidin wird als Vulkanisationsbeschleuniger verwendet. Die Produktionsmenge in der Europäischen Union belief sich 1992 auf 4000 bis 5000 Tonnen pro Jahr.[3]

Diphenylguanidin ist oberhalb von 135 °C aktiv und ist ein basischer, eher langsamer Beschleuniger.[4]

Umweltrelevanz und Gefahren

Die Auswirkungen von Diphenylguanidin auf menschliche Gesundheit und Umwelt wurden unter REACH im Jahr 2012 im Rahmen der Stoffbewertung von Frankreich geprüft.[5] 2013 wurde der Beschluss gefasst, dass weitere Daten erforderlich sind, bevor die Substanz abschließend bewertet werden kann.[6]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Eintrag zu N,N′-Diphenylguanidin in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 28. Januar 2015 (JavaScript erforderlich).
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 A. W. Hofmann: Ueber Diphenylguanidin. In: Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft. Band 7, Nr. 1, Januar 1874, S. 947–950, doi:10.1002/cber.187400701291 .
  3. Toxikologische Bewertung der BG RCI.
  4. I. Franta: Elastomers and Rubber Compounding Materials. Elsevier, 2012, ISBN 978-0-444-60118-6, S. 342 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Europäische Chemikalienagentur (ECHA): Community rolling action plan (CoRAP) Substance evaluation Table , abgerufen am 28. September 2015.Vorlage:CoRAP-Liste/2012
  6. Substance evaluation - CoRAP - ECHA Diphenylguanidin. In: echa.europa.eu. Abgerufen am 28. September 2015 (english).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/N,N′-Diphenylguanidin (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.