Dinuzulu - LinkFang.de





Dinuzulu


Dinuzulu ka Cetshwayo (* 1868; † 1913 im Transvaal) war König der Zulu.

Königtum

Er bestieg nach dem Tod seines Vaters Cetshwayo und nach dem Bürgerkrieg am 21. Mai 1884 den Thron. Zu diesem Zeitpunkt war das Zulureich nach der Niederlage von 1879 gegen englische Kolonialtruppen im Zulukrieg bereits kein souveräner Staat mehr. Garnet Wolseley hatte Zululand in 13 Territorien aufgeteilt und für jedes einen Häuptling ernannt. Nach dem Sieg über Zibhebhu und der Inthronisation Dinuzulus wurde Zululand britisches Protektorat

Kurz nach der Errichtung des Protektorates über Zululand 1887 stellte sich Dinizulu an die Spitze eines Aufstandes, der von den Briten schnell niedergeworfen wurde. Dinuzulu wurde auf die Insel St. Helena verbannt, konnte aber 1896 in seine Heimat zurückkehren. Nach der Niederwerfung der letzten Erhebung von Zulu 1906 wurde Dinuzulu beschuldigt, in den Aufruhr verwickelt zu sein. Er wurde zu vier Jahren Zwangsarbeit und anschließender Deportation verurteilt und starb 1913 in Transvaal.

Vertrag mit den Deutschen

Im November 1884 schloss der deutsche Reisende August Einwald im Namen der Kaufmanns Adolf Lüderitz mit Dinuzulu einen Vertrag, der Deutschland einen kolonialen Gebietsanspruch an der Santa Lucia Bay sichern sollte.[1] Im Zuge eines Ausgleichs mit Großbritannien ließ Deutschland den Anspruch aber im Mai 1885 endgültig fallen, da sich die Briten auf einen schon 1843 geschlossenen Vertrag mit Häuptling Mpande beriefen.[2]

Weblinks

 Commons: Dinizulu  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. W. Schüßler: Kolonialgeschichte , in: Jahresberichte für deutsche Geschichte. Hrsg. v. Albert Brackmann u. Fritz Hartung. Leipzig: Koehler. 13. Jg. 1937–1939. Bd. XXI, S. 700f.; verfügbar gemacht durch die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
  2. Santa Lucīa , in: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Band 17, Leipzig 1909, S. 587.


Kategorien: Zulukönig | Person im Zulukrieg | Gestorben 1913 | Geboren 1868 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dinuzulu (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.