Dietmar Petzina - LinkFang.de





Dietmar Petzina


Dietmar Petzina (* 15. September 1938 in Prag; vollständiger Name: Heinz Dietmar Petzina) ist ein deutscher Ökonom und Wirtschaftshistoriker.

Dietmar Petzina wuchs in Niederbayern auf und studierte Wirtschaftswissenschaft, Geschichte und Soziologie in München. Nach dem Diplom (Volkswirt) wurde er 1965 in Mannheim promoviert mit der Arbeit Der nationalsozialistische Vierjahresplan von 1936. Petzinas Arbeit über den nationalsozialistischen Vierjahresplan gilt bis heute als unverzichtbare Darstellung der Wirtschaftsgeschichte des nationalsozialistischen Deutschlands. Von 1962 bis 1970 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim sowie am Institut für Zeitgeschichte in München. Von 1970 bis zu seiner Emeritierung 2003 lehrte Petzina als Professor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Petzina übernahm zahlreiche Ämter in der akademischen Selbstverwaltung. Er war Dekan der Fakultät für Geschichtswissenschaft und von 1973 bis 1977 Prorektor für Planung und Finanzangelegenheiten. Von 1998 bis 2002 war er Rektor der Ruhr-Universität Bochum. Petzina betreute als Erstgutachter von 1973 bis 2002 38 Promotionen.[1] Bedeutende Schüler von Petzina sind u.a. Werner Abelshauser, Lutz Budraß, Jan-Otmar Hesse, Werner Plumpe und Wolfgang Zank.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Wirtschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts, besonders der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Weitere Schwerpunkte sind die Konjunktur- und Krisengeschichte, die Landesgeschichte und Geschichte des Ruhrgebiets sowie die Geschichte der Dienstleistungen. Von 1991 bis 2003 war er Herausgeber des Jahrbuchs für Wirtschaftsgeschichte und gab auch Schmollers Jahrbuch heraus.

Schriften

Monografien

  • Die deutsche Wirtschaft in der Zwischenkriegszeit (= Wissenschaftliche Paperbacks. Band 11). Steiner, Wiesbaden 1977, ISBN 3-515-02173-6.
  • Autarkiepolitik im Dritten Reich. Der nationalsozialistische Vierjahresplan (= Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte. Nr. 16). Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1968.

Herausgeberschaften

  • Probleme der Finanzgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (= Schriften des Vereins für Socialpolitik. Neue Folge. Band 188). Duncker & Humblot, Berlin 1989, ISBN 3-428-06698-7.
  • zusammen mit Walter Euchner: Wirtschaftspolitik im britischen Besatzungsgebiet, 1945–1949 (= Düsseldorfer Schriften zur neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens. Band 12). Schwann, Düsseldorf 1984, ISBN 3-590-18124-9.
  • Konjunktur, Krise, Gesellschaft. Wirtschaftliche Wechsellagen und soziale Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert (= Geschichte und Gesellschaft. Bochumer historische Studien. Band 25). Klett-Cotta, Stuttgart 1981, ISBN 3-12-913200-7.

Literatur

  • Werner Abelshauser, Jan-Otmar Hesse, Werner Plumpe (Hrsg.): Wirtschaftsordnung, Staat und Unternehmen. Neue Forschungen zur Wirtschaftsgeschichte des Nationalsozialismus. Festschrift für Dietmar Petzina zum 65. Geburtstag. Klartext-Verlag, Essen 2003, ISBN 978-3-89861-259-3. (Rezension )

Weblinks

Anmerkungen

  1. Werner Abelshauser, Jan-Otmar Hesse, Werner Plumpe (Hgg.): Wirtschaftsordnung, Staat und Unternehmen. Neue Forschungen zur Wirtschaftsgeschichte des Nationalsozialismus. Festschrift für Dietmar Petzina zum 65. Geburtstag, Essen 2003, S. 389–391.


Kategorien: Sozialhistoriker | Rektor einer Universität in Deutschland | Geboren 1938 | Hochschullehrer (Ruhr-Universität Bochum) | Ökonom (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann | Wirtschaftshistoriker

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dietmar Petzina (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.