Dieter Georg Baumewerd - LinkFang.de





Dieter Georg Baumewerd


Dieter Georg Baumewerd (* 13. Juli 1932 in Braunsberg/Ostpreußen; † 19. Dezember 2015[1][2]) war ein deutscher Architekt, der vor allem durch Kirchenbauten bekannt wurde.[3]

Leben

Nach dem Zweiten Weltkrieg absolvierte Baumewerd zunächst eine Malerlehre (1948–51), war als Arbeiter auf Baustellen tätig (1951–53) und absolvierte von 1953 bis 1955 noch eine Bauzeichnerlehre im Münsteraner Architekturbüro des Vaters Wilhelm (1900–1962), dem ehem. Dom- und Diözesanbaumeister von Frauenburg im Erzbistum Ermland.[4] Er studierte anschließend von 1955 bis 1962 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Hans Schwippert und Rudolf Schwarz. Als Meisterschüler des Kirchenbauers Schwarz setzte sich Baumewerd intensiv mit dem Sakralbau auseinander.[5]

1962 gründete Baumewerd ein Architekturbüro in Münster (Westfalen), das bis 1995 auf 16 Mitarbeiter erweitert wurde. 1965 erhielt er den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Architektur. Er war 1987 bis 1991 Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Architekten in Nordrhein-Westfalen. Von 1971 bis 1997 hatte Baumewerd eine Professur für Architektur (Entwerfen und Innenarchitektur) an der Fachhochschule Dortmund inne.

Die liturgischen Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962–1965) setzte er schon 1966 bei seinem ersten Kirchenbau in Emmerich am Rhein um, und die sakrale Baukunst beschäftigte ihn lebensbegleitend fortdauernd. Von 1987 bis 2001 war er Mitglied der Arbeitsgruppe für kirchliche Architektur und sakrale Kunst (AKASK) der Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz. Für seine Arbeiten wurde er mit dem Päpstlichen Gregoriusorden ausgezeichnet.

Dieter G. Baumewerd ist der Vater des in Köln ansässigen Architekten Lukas Baumewerd.

Bauten und Projekte

Von den von Baumewerd entworfenen und betreuten Bauwerken, die er teilweise auch in Arbeitsgemeinschaft mit anderen Architekten schuf, sind insbesondere zu nennen:

Literatur

Weblinks

 Commons: Dieter Georg Baumewerd  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Traueranzeige Dieter Georg Baumewerd , Westfälische Nachrichten, 23. Dezember 2015
  2. Traueranzeige Dieter Georg Baumewerd , FAZ, 24. Dezember 2015
  3. „Trauer um einen großen Architekten“ , Westfälische Nachrichten, 23. Dezember 2015
  4. Aus den Ostpreußischen Heimatstreifen , Ostpreußenblatt, Jahrgang 14/ Folge 3, 19. Januar 1962, S. 12
  5. Gernot Nalbach, Dimitra Figa: Die erste Skizze, Förderkreis Dortmunder Modell Bauwesen, Lehrstuhl für Entwerfen und Innenraum, 2003, S. 157 f.
  6. Emmerich-Leegmeer, Katholische Kirche Heilig Geist auf denkmalpflege.lvr.de, 24. Dezember 2015
  7. Apostolische Nuntiatur auf baunetz.de, 24. Dezember 2015
  8. Museum “Abtei Liesborn” Wadersloh auf baukunst-nrw.de, 24. Dezember 2015


Kategorien: Geboren 1932 | Architekt (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter Georg Baumewerd (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.