Dieter-Julius Cronenberg - LinkFang.de





Dieter-Julius Cronenberg


Dieter-Julius Cronenberg (* 8. Februar 1930 in Neheim; † 21. November 2013[1][2]) war ein deutscher Unternehmer und Politiker (FDP). Er war von 1984 bis 1994 Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

Leben und Beruf

Nach dem Abitur 1951 begann Cronenberg ein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Lausanne, Aix-en-Provence und Münster, das er 1955 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Während des Studiums wurde er Mitglied der katholischen Studentenverbindung V.K.D.St. Saxonia Münster im CV, engagierte sich in der Studentenvertretung und war als 2. Vorsitzender des Verbands Deutscher Studentenschaften (VDS) 1954/55 am Zustandekommen des Honnefer Modells beteiligt.

Nach dem Examen arbeitete er als Volontär in verschiedenen Unternehmen und war seit 1960 Mitinhaber der Firma Julius Cronenberg o.H. in Müschede, die sich seit fast 300 Jahren in Familienbesitz befindet.

Cronenberg war verheiratet und hatte drei Kinder.

Partei

1961 trat Cronenberg in die FDP ein und war dort Orts- und Kreisvorsitzender, von 1969 bis 1974 stellvertretender Bezirksvorsitzender, anschließend Bezirksvorsitzender.

Abgeordneter

Von 1976 bis 1994 gehörte Cronenberg dem Deutschen Bundestag an. Hier engagierte er sich vor allem auf dem Gebiet der Sozialpolitik und war von 1979 bis 1985 stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion sowie Leiter des Fraktions-Arbeitskreises Arbeits- und Sozialpolitik. Im Dezember 1984 wurde er als Nachfolger von Richard Wurbs zum Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages gewählt und blieb dies über zehn Jahre bis zu seinem Ausscheiden aus dem Bundestag 1994.

Von 1995 bis 2000 war er Vizepräsident der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments.

Unterlagen zu seiner Tätigkeit für die FDP und im Deutschen Bundestag liegen im Archiv des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Gummersbach.

Weitere Ämter und Mitgliedschaften

Neben seinen politischen Ämtern war Cronenberg Mitglied in zahlreichen Vorständen, Kuratorien und Beiräten von Verbänden, Unternehmen und Stiftungen, darunter des Wirtschaftsverbands Stahlverformung, der Treuhandanstalt, der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben, der Bundesstiftung Mutter und Kind oder der Otto Benecke Stiftung.

Auszeichnungen

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. DerWesten.de: Dieter-Julius Cronenberg ist gestorben. 22. November 2013, abgerufen am 25. November 2013.
  2. liberale.de: Liberale trauern um Cronenberg. 22. November 2013, abgerufen am 25. November 2013.


Kategorien: Ehrenringträger der Stadt Arnsberg | VDS-Vorstandsmitglied | Bundestagsvizepräsident (Deutschland) | Bundestagsabgeordneter (Nordrhein-Westfalen) | Gestorben 2013 | Geboren 1930 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern und Schulterband | FDP-Mitglied | Deutscher | Mann | Korporierter im CV

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter-Julius Cronenberg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.