Diera - LinkFang.de





Diera


Diera
Gemeinde Diera-Zehren
Höhe: 145 m
Einwohner: 523[1]
Eingemeindung: 1. Januar 1999
Postleitzahl: 01665

Lage von Diera in

Diera ist ein Ortsteil der sächsischen Gemeinde Diera-Zehren im Landkreis Meißen.

Geografie

Diera liegt rechts der Elbe an der Staatsstraße 88 von Meißen nach Nünchritz. In Dieraer Flur befindet sich ein Teil der Wüstung Gose.

Nachbarorte

Golk
Zadel Naundörfel
Mischwitz Karpfenschänke Winkwitz

Geschichte

Diera wurde erstmals 1205 als Dere (altsorb.; Ort auf der Wüstung) in der Gründungsurkunde des Augustiner-Chorherren-Stifts Sankt Afra erwähnt. Zahlreiche Funde weisen darauf hin, dass die Gegend schon in vorchristlicher Zeit besiedelt war. Der Ort war zum Castrum Großenhain und später zu den Ämtern Großenhain, Zadel und Meißen gehörig. Die Grundherrschaft übte 1552 das Kloster Altzelle aus. Zwischen 1856 und 1875 gehörte Diera zum Gerichtsamt Meißen, danach zur gleichnamigen Amtshauptmannschaft. Im Jahr 1900 betrug die Größe der Gemarkung 576 Hektar. Von 508 Einwohnern im Jahr 1925 waren 473 evangelisch-lutherisch, 10 katholisch sowie 25 konfessionslos. Diera war nach Zadel gepfarrt und gehört heute zur dortigen Kirchgemeinde. Durch die Kreisreform 1952 wurde Diera als eigenständige Gemeinde Teil des Kreises Meißen, der sich in der Nachwendezeit mehrmals vergrößerte. Seit 1836 hatte Diera eine eigene Schule.[1] Sie wurde 1953 mit der Zadeler Schule zusammengelegt. Am 1. März 1974 wurden die umliegenden Gemeinden Nieschütz und Zadel eingemeindet.[2] Am 1. Januar 1999 bildeten die Gemeinden Diera und Zehren die neue Gemeinde Diera-Zehren mit 21 Ortsteilen.[3]

Entwicklung der Einwohnerzahl

Jahr Einwohnerzahl [3]
1552 34 besessene Mann, 30 Inwohner
1764 34 besessene Mann, 11 Häusler, 28 Hufen
1834 377
1855[4] 382
1871 392
1890 486
1910 532
Jahr Einwohnerzahl
1925 508
1939 497
1946 612
1950 751
1964 647
1990 1733

Literatur

  • Elbtal und Lößhügelland bei Meißen (= Werte unserer Heimat. Band 32). 1. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1979, S. 91.

Weblinks

 Commons: Diera  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Diera auf der Website von Diera-Zehren
  2. Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt
  3. 3,0 3,1 Diera im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen
  4. C. F. T. Rudowsky: Verzeichniß der gesammten Ortschaften des Königreichs Sachsen ... nach der Zählung am 3. Dezember 1855. Dresden: Ramming 1857, S. 12.

Kategorien: Diera-Zehren | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Meißen) | Ort im Landkreis Meißen | Ort an der Elbe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Diera (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.