Dienstgrade der Volkspolizei-Bereitschaften - LinkFang.de





Dienstgrade der Volkspolizei-Bereitschaften


Die nachstehende Artikel beschreibt die Dienstgrade der Volkspolizei-Bereitschaften und enthält eine Übersicht im Vergleich zu NVA (Land/Luft) sowie Volksmarine (1958–1990).

Beschreibung

  • Die Schulterstücke der Volkspolizei-Bereitschaften besaßen außen immer einen hellgrünen, die der Transportpolizei-Kompanien (B) einen hellblauen Rand (Im Folgenden dann dementsprechend). Die Kragenspiegel waren hellgrün unterlegt. Im Gegensatz dazu die der Dienstzweige der VP dunkelgrün, die der Transportpolizei dunkelblau.
  • Für die Wehrdienstpflichtigen im Grundwehrdienst: Ein hellgrünes Schulterstück für den Anwärter der VP (Anw. d. VP), desgl. mit 1 silbernen Balken für den Unterwachtmeister der VP (Uwm. d. VP) und 2 silberne Balken für den Wachtmeister der VP (Wm. d. VP), letzter Dienstgrad war zuletzt nicht mehr gebräuchlich. Stellvertretende Gruppenführer trugen in der Mitte des Schulterstückes zusätzlich eine Aufschiebeschlaufe aus baumwollener Plattschnur in der Farbe malino, bei Wehrpflichtigen, die als Gruppenführer eingesetzt wurden, war die Aufschiebeschlaufe rot.
  • Unterführerdienstgrade waren der Oberwachtmeister der VP (Owm. d. VP) mit einem hellgrünen Schulterstück mit silbernem Bogen, der Hauptwachtmeister der VP (Hwm. d. VP) mit gleichem Schulterstück und zusätzl. einem silbernen Stern, der Meister der VP (Mstr. d. VP) mit zwei silbernen Sternen senkrecht übereinander, und der Obermeister der VP (OMstr. d. VP), gleiches Schulterstück mit drei Sternen. Unterführerschüler (Ufs., 1. Diensthalbjahr) trugen ein hellgrünes Schulterstück mit einem silbernen Balken sowie ein silbernes „S“; sie waren formal Unterwachtmeistern gleichgestellt.
  • Offiziersschüler (OS) waren den Unterführern gleichgesetzt. Ihre Schulterstücke waren hellgrün mit silberfarbener Umrandung. In der Mitte war ein stilistisches „S“ aufgebracht. OS in der Hochschulreifeausbildung (HSR) hatten ein hellgrünes Schulterstück mit silberfarbenem Bogen. OS im 1. Studienjahr trugen die gleichen Schulterstücke, jedoch mit einem Querbalken am Ende des Bogens. Für jedes weitere Studienjahr kam ein weiterer Balken dazu. 2. Studienjahr 2 Balken, 3. Studienjahr 3 Balken, 4. Studienjahr 4 Balken.
  • Die Schulterstücke der Leutnants und Hauptleute bestanden aus einfacher Silberplattschnur. Der goldfarbene Rangstern des Unterleutnants war auf dem unteren Rand des Schulterstücks mittig gesetzt. Den Unterleutnant zeichnete ein Rangstern aus, den Leutnant zwei nebeneinander gesetzte Rangsterne, den Oberleutnant drei zum gleichmäßigen Dreieck formierte Rangsterne. Beim Hauptmann saß über der Dreiecksformation ein weiterer Rangstern.
  • In einer VP-Bereitschaft war als höchstes Rangabzeichen der Dienstgrad Oberstleutnant zu erreichen (nur Kommandeur). An der Offiziershochschule des MdI konnten die Lehroffiziere und in der Dienststelle der DVP Blumberg in Freudenberg konnten die Stellvertreter des Leiters und deren Stellvertreter diesen Dienstgrad erhalten. Den Spitzendienstgrad eines Armeegenerals konnte nur der Minister des Inneren erreichen. Gleichwohl konnten Offiziere im Dienstbereich der Volkspolizei-Bereitschaften auch weitaus höhere Dienstgrade erreichen, wie beispielsweise der Kommandeur der OHS des MDI.

Dienstgrade

Vergleich VP-Bereitschaften, NVA (Land/Luft) sowie Volksmarine (1958–1990) und NATO-Rangcode
VP-Bereitschaften NVA Volksmarine
Wachtmeister und Mannschaften
Anwärter der VP * Soldat Matrose OR1
Unterwachtmeister der VP Gefreiter Obermatrose OR2
Wachtmeister der VP* Stabsgefreiter Stabsmatrose OR3
Unterführer, Unteroffiziere und Offiziersschüler
Oberwachtmeister der VP Unteroffizier Maat OR4
kein Äquivalent** Unterfeldwebel Obermaat OR5
Hauptwachtmeister der VP Feldwebel Meister OR6
Meister der VP Oberfeldwebel Obermeister OR7
Obermeister der VP (ab 1961) Stabsfeldwebel Stabsobermeister OR8
Offiziersschüler der VP Offiziersschüler
Fähnriche
kein Äquivalent*** Fähnrich (NVA) bis Stabsoberfähnrich (NVA) W1-4
Offiziere
Unterleutnant der VP Unterleutnant Unterleutnant zur See OF1c
Leutnant der VP Leutnant Leutnant zur See OF1b
Oberleutnant der VP Oberleutnant Oberleutnant zur See OF1a
Hauptmann der VP Hauptmann Kapitänleutnant OF2
Major der VP Major Korvettenkapitän OF3
Oberstleutnant der VP Oberstleutnant Fregattenkapitän OF4
Oberst der VP Oberst Kapitän zur See OF5
Generalmajor Generalmajor Konteradmiral OF6
Generalleutnant Generalleutnant Vizeadmiral OF7
Generaloberst Generaloberst Admiral OF8
Armeegeneral (ab 1984) Armeegeneral Flottenadmiral OF9

Anmerkungen:

  • Der Dienstgrad Wachtmeister ist in den 1980er Jahren nicht mehr verwendet worden.
  • Für den OR5-Rang der NVA gab es kein Äquivalent der Volkspolizei.
  • Die VP-Bereitschaften verfügten über kein Dienstgrad-Äquivalent für die 1974 in NVA und Volksmarine eingeführte Dienstgradgruppe bzw. Laufbahn der NVA-Fähnriche; jedoch spezielle Verwendungen bzw. Dienststellungen wurden wie NVA-Fähnriche vergütet.

Literatur

  • Jörn Steike: Die Bereitschaftspolizei der DDR 1950–1990. Geschichte – Struktur – Aufgaben – Rechtliche Ausgestaltung. tuduv Verlag, München 1992, ISBN 3-88073-443-7.
  • Handbuch militärischen Grundwissen, Teil A, DDR, Deutsche Volkspolizei, Dienstgrade.

Kategorien: Verteidigungspolitik (Deutschland) | Volkspolizei | Organisation der Polizei (DDR)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstgrade der Volkspolizei-Bereitschaften (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.