Die sieben Sakramente (Poussin) - LinkFang.de





Die sieben Sakramente (Poussin)


Die sieben Sakramente ist der Titel von zwei siebenteiligen Bildfolgen des französischen Barockmalers Nicolas Poussin (1594–1665). Ihr Thema sind die sieben Sakramente der katholischen Kirche. Beide Zyklen entstanden in Rom als Auftragswerke für private Mäzene: der erste in den Jahren 1636 bis 1642 für Cassiano Dal Pozzo, der zweite nach Poussins Rückkehr aus Paris zwischen 1644 und 1648 für Paul Fréart de Chantelou.

Stil und Rezeption

Poussin malte die Ölgemälde im für ihn typischen Stil des an Antike und Renaissance – vor allem Raffael – orientierten klassizistischen, linienbetonten Barock. Sie sind als idealisierte Historiengemälde konzipiert. Die Bedeutsamkeit des Geschehens wird durch Landschafts- und Architekturelemente, durch theatralische Gestik und vielschichtige Symbolik hervorgehoben. Dagegen verzichtet Poussin auf die Visualisierung individueller Emotionen und religiöser Ekstase. Die Kompositionen der zweiten Folge basieren teilweise auf denen der ersten, sind ihr gegenüber aber noch weiter ins Feierliche und Statuarische gesteigert.

Von der Bewunderung der Zeitgenossen zeugt die Überlieferung, Gian Lorenzo Bernini sei bei der Betrachtung der Gemälde aufs Knie gesunken wie vor dem Allerheiligsten. Die Bilder wurden früh als Kupferstiche vervielfältigt und fanden so weite Verbreitung.

Museen

Das Bild zum Bußsakrament aus der ersten Folge wurde bei einem Brand in Belvoir Castle, Leicestershire, 1816 zerstört. Die Taufe wurde 1939 von der National Gallery of Art in Washington erworben. Die Priesterweihe wurde 2011 vom Kimbell Art Museum in Fort Worth für 24,3 Millionen US-Dollar angekauft. Das Fitzwilliam-Museum in Cambridge erwarb 2013 die Letzte Ölung. Die verbleibenden drei Werke des ersten Zyklus sind noch im Besitz des Duke of Rutland und befinden sich im Belvoir Castle.

Die zweite Folge ist in der National Gallery of Scotland in Edinburgh ausgestellt.

Szenen

Die Bilder der ersten Folge sind 95 × 121 cm groß, die der zweiten 117 × 178 cm.

Bildthema erste Serie zweite Serie Szene
Taufe Taufe Jesu durch Johannes den Täufer
Firmung Apostel salben Erwachsenen und Kindern
mit Chrisam die Stirn.
Eucharistie Jesus mit den Jüngern im Abendmahlssaal
Buße Begegnung Jesu mit der Sünderin
im Haus des Pharisäers Simon
(Lk 7,36–50 EU )
Letzte Ölung Apostel vollziehen die „letzte Ölung“
an einem Sterbenden (Jak 5,14–15 EU ) .
Ehe Verlobung von Maria und Josef
Priesterweihe Schlüsselübergabe an Petrus
(Mt 16,18–19 EU )

Literatur

Weblinks

 Commons: Die sieben Sakramente (Poussin)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Die sieben Sakramente (Poussin) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.