Die Not der Familie Caldera - LinkFang.de





Die Not der Familie Caldera


Die Not der Familie Caldera ist ein Buch der deutschen Autorin Gudrun Pausewang, das 1977 erschien.

Inhalt

Die Geschichte handelt von einem Indio namens Ramón, der in den Anden Südamerikas aufwächst. Er will es im Gegensatz zu seinen Verwandten zu etwas bringen. Er macht sich deshalb im Alter von 19 Jahren auf in die Großstadt. Dort bekommt er den Tipp, er solle sich seinen Zopf abschneiden, um als zivilisierter Indio gelten zu können. Für das Geld, das er für seinen Zopf bekommt, kann er sich sein erstes Paar billige Schuhe kaufen. Zu Anfang hat er Glück: Er lernt Don Ernesto kennen, der ihm hilft eine Arbeit zu finden. In Don Ernestos Haushalt arbeitet Rafaela als Hausmädchen. Diese macht ihn mit verschiedenen modernen Gegenständen vertraut und hilft ihm auch sonst bei der Eingewöhnung in der Stadt. Rafaela wird einige Zeit später seine Frau, nachdem er ihr auf einem Jahrmarkt einen Heiratsantrag gemacht hat.

Nach einer Phase des Glücks (Hochzeit, Hauskauf, Geburt der ersten Kinder) erleidet die Familie verschiedene Schicksalsschläge: einige Kinder von Ramón und Rafaela sterben, und die Eltern verlieren ihre Arbeit. Ramón, weil er bei einem Betriebsunfall drei Finger verlor und Rafaela, weil sie wieder ein Kind erwartet und niemand eine Waschfrau mit vielen lästigen Kindern haben will. Daher müssen die Calderas ihr Haus verlassen und in ein Elendsviertel am Fluss ziehen. Als die Not zu groß wird, arbeitet Ramón als Dieb bei seinem früheren Nachbarn Rufinio. Bei einem seiner größten Raubüberfälle auf eine große Villa, deren Hausbesitzer vermeintlich verreist sind, bittet er seinen ältesten Sohn Joselito darum, für ihn Schmiere zu stehen. Ramón wird von zwei vorbeifahrenden Polizisten erschossen. Die Mutter muss nun mit den Kindern von Haus zu Haus ziehen oder auf öffentlichen Plätzen sitzen und von dem leben, was sie durch das Betteln verdienen.

Einordnung

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Buch thematisiert, wie andere Werke der Autorin, die hoffnungslose Situation, in der sich etliche Familien, Kinder und Jugendliche in den Ländern Südamerikas befinden.

Auszeichnungen

Das Buch wurde im Erscheinungsjahr mit dem Buxtehuder Bullen, sowie 1978 zweifach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Literatur

  • Gudrun Pausewang: Die Not der Familie Caldera. Ravensburger Verlag, ISBN 3473580317 (Kartoniert)

Kategorien: Gudrun Pausewang | Literatur (20. Jahrhundert) | Literarisches Werk | Kinder- und Jugendliteratur | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Die Not der Familie Caldera (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.