Die Macht der Drei - LinkFang.de





Die Macht der Drei


Die Macht der Drei ist ein technisch-wissenschaftlicher Zukunftsroman von Hans Dominik.

Nach einem Vorabdruck in der Zeitschrift „Die Woche“ in 26 Teilen (3. Dezember 1921 bis 27. Mai 1922) erschien der Roman 1922 beim Scherl-Verlag (Berlin) erstmals in Buchform. Hans Dominik schrieb das Buch in nur sechs Monaten.

Die Macht der Drei stellt eine abgeschlossene Geschichte dar; Atlantis kann allerdings als Nachfolgeroman gelesen werden.

Inhalt

Der Roman spielt im Jahre 1955. Das Britische Weltreich droht zu zerfallen, und der Konflikt mit den USA spitzt sich zu. Letztendlich erklären nach kriegerischen Provokationen die Briten den USA den Krieg.

In diesem Moment greift die Macht der Drei ein: Der Deutsche Sylvester Bursfeld, der Schwede Erik Truwor und der Inder Soma Atma. Sie haben einen telenergetischen Strahler entwickelt, der ihnen ungeheure Macht verleiht. Den drei Männern ist es gelungen, im freien Raum gebundene Energie frei zu bekommen, das Problem der telenergetischen Konzentration zu lösen und dadurch ungeheure Wirkungen zu erzielen. Wohl und Wehe der Erde liegen nun in den Händen dieser drei Menschen.

Die Macht der Drei durchkreuzt die Intrigen der Herrschenden. Mit den telenergetischen Strahlen ist es möglich, jeden Punkt der Erde zu sehen und zu erreichen, Brände zu entfachen, Explosionen auszulösen und dadurch in Kämpfe einzugreifen. Die Drei möchten ihre Macht einsetzen, um der Erde einen neuen Krieg zu ersparen. Der Gegner der Drei, ein Amerikaner mit hypnotischen Fähigkeiten, versucht mit verwerflichen Methoden (unter anderem versucht er, die Verlobte des Deutschen an sich zu binden) die Angelegenheit für sich zu entscheiden. Alles scheint verloren, bis der Inder seine alte Kultur und Weisheit einbringt. Er ist auch der einzige des Triumvirats, der überlebt.

Ausgaben

Literatur

  • Wolfgang Braun: "Von Mitternacht kommt die Macht." Technik und Ideologie in Hans Dominiks "Die Macht der Drei", in: Karl Ermert (Hrsg.): Neugier oder Flucht? Zur Poetik, Ideologie und Wirkung der Science Fiction, Klett, Stuttgart 1980, S. 116-125. ISBN 3-12-396400-0

Weblinks


Kategorien: Hans Dominik | Literatur (20. Jahrhundert) | Literarisches Werk | Science-Fiction-Literatur | Dystopie | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Die Macht der Drei (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.