Die Indianer von Cleveland - LinkFang.de





Die Indianer von Cleveland


Filmdaten
Deutscher TitelDie Indianer von Cleveland
OriginaltitelMajor League
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1989
Längeca. 107 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieDavid S. Ward
DrehbuchDavid S. Ward
ProduktionChris Chesser, Irby Smith
MusikJames Newton Howard
KameraReynaldo Villalobos
SchnittDennis M. Hill
Besetzung
|
     | 
  }}

Die Indianer von Cleveland (Originaltitel: Major League) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von 1989. Regie führte David S. Ward.

Handlung

Als der langjährige Teamchef der Baseballmannschaft Cleveland Indians stirbt, erbt die eingebildete Rachel Phelps, eine frühere „exotische Tänzerin“, das Team. Um mit dem Team nach Miami umziehen zu können, will sie die Stadtverwaltung zwingen, die Baseballmannschaft aufzulösen. Das erreicht sie jedoch nur, wenn das Team oft genug verliert und daraus ein niedriger Zuschauerschnitt resultiert. Somit bekommt der neue „Hobbytrainer“ Lou Brown hauptsächlich alte und Laienspieler wie unter anderem den Rocker Ricky Vaughn zur Verfügung gestellt. Nach den Anfangstests des Teams stellt sich jedoch heraus, dass The Indians gar nicht so schlecht sind. Nachdem sich die ersten Erfolge einstellen, reagiert Teammanagerin Phelps und stellt allen Luxus der Spieler ein. Als der Trainer und die Spieler von ihren Umzugsplänen erfahren, beginnt die Aufholjagd in der Liga. Das „Dreamteam“ schafft es sogar bis ins Endspiel und gewinnt das erste Mal nach 32 Jahren die Meisterschaft.

Hintergrund

  • Nach Die Straße der Ölsardinen (Cannery Row) (1982) war Die Indianer von Cleveland erst die zweite Regiearbeit und der erste Erfolg von Regisseur David S. Ward.
  • Bekannt wurde David S. Ward durch das Drehbuch zu Der Clou (The Sting) von 1973, für das er auch einen Oscar erhielt.
  • Es war der erst dritte Film von Wesley Snipes, der hiermit seinen Durchbruch schaffte.
  • Charlie Sheen und Tom Berenger hatten erst drei Jahre zuvor zusammen Platoon gedreht.
  • Der Spieler „Willie Mays Hayes“ entspringt der Person Willie Mays, der ebenfalls sehr schnell war und viele Bases erlief. Auch er war Center-Field-Spieler. Im zweiten Teil wird das Ganze noch untermalt von einem Fang, bei dem er den Ball mit dem Rücken zum Feld fängt, dem sogenannten „The Catch“.

Fortsetzungen

Der Film war in Amerika so erfolgreich, dass zwei Fortsetzungen gedreht wurden, die aber eher erfolglos blieben.

Kritiken

  • film-dienst: „Ein Sportler-Film mit sanftem komödiantischem Anstrich, der letztlich zu viele bekannte Versatzstücke aneinanderreiht, um fesseln zu können und genaue Kenntnis der hierzulande kaum vertrauten Baseballregeln voraussetzt.“[1]

Einzelnachweise

  1. Lexikon des Internationalen Films. Band I–K. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 1995, S. 2733

Weblinks


Kategorien: Baseballfilm | US-amerikanischer Film | Filmkomödie | Filmtitel 1989

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Die Indianer von Cleveland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.