Diamant-Regenbogenfisch - LinkFang.de





Diamant-Regenbogenfisch


Diamant-Regenbogenfisch

Systematik
Ovalentaria
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorphae)
Ordnung: Ährenfischartige (Atheriniformes)
Familie: Regenbogenfische (Melanotaeniidae)
Gattung: Melanotaenia
Art: Diamant-Regenbogenfisch
Wissenschaftlicher Name
Melanotaenia praecox
(Weber & Beaufort, 1922)

Der Diamant- oder Neon-Regenbogenfisch (Melanotaenia praecox) ist ein als Aquarienfisch bekannter Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische.

Merkmale

Der Körper der Diamant-Regenbogenfische ist neonblau mit roten Rücken-, After- und Schwanzflossen. Die Körperlänge beträgt 6, selten bis zu 8 cm. Die Geschlechter sind verhältnismäßig einfach zu unterscheiden: Die Färbung der etwas kleineren weiblichen Tiere ist blasser und ihre Beflossung ist meist gelblich-orange.

Vorkommen

Der Diamant-Regenbogenfisch ist im Mamberamo-Flusssystem in West Papua, Neuguinea heimisch, wo er zuerst 1910 vom Holländer W.C. van Heurn in einem Zufluss gesammelt wurde. Dort lebt er in langsam fließenden und oft durch verrottende Vegetation teefarbenen kleinen Urwaldgewässern.

Sonstiges

Aufgrund seiner Färbung und seiner für Regenbogenfische geringen Größe, ist der Diamant-Regenbogenfisch für die Aquarienhaltung besonders geeignet. Lebende Exemplare wurden Anfang der 1990er Jahre von einem Aquarianer in die USA und vom Abenteurer Heiko Bleher nach Europa gebracht und werden heute weltweit kommerziell nachgezüchtet.

1998 wurden dem bekannten Diamant-Regenbogenfisch sehr ähnlich aussehende Tiere in kleinen Bächen und sumpfigen Teichen im Tirawiwa, einem Zufluss des Wapoga in der Nähe von Siewa, etwa 200 km westlich des Mamberamo-Beckens gefunden. Diese Exemplare wurden mittlerweile als neue Schwesterart Melanotaenia rubrivittata beschrieben und unterscheiden sich genetisch von den Fischen aus dem Mamberamo-Becken und morphologisch durch rote Längsstreifen zwischen jeder Schuppenreihe.[1]

Literatur

  • Johannes Graf: Auf der Suche nach dem Neon-Regenbogenfisch. Amazonas Nr. 22 März/April 2009; 5(2); 58–64
  • Heinrich Gewinner: Regenbogenfische. Die Gattung Melanotaenia. Natur und Tier-Verlag, 2010, ISBN 978-3-86659-154-7
  • Heiko Bleher: Mamberamo. 1994 Aqua Geographia 7: 6–35.
  • Heiko Bleher: The Fish of the Century. 1995 Fishes of Sahul 9 (1): 385–391.
  • Weber, M. and L. F. de Beaufort (1922): The fishes of the Indo-Australian Archipelago.

Einzelnachweis

  1. Allen, G.R., Unmack, P.J. & Hadiaty, R.K. (2015): Melanotaenia rubrivittata, a new species of rainbowfish (Melanotaeniidae) from Northwestern Papua Province, Indonesia. Fishes of Sahul, 29 (1): 846–858.

Weblinks

 Commons: Melanotaenia praecox  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ährenfischartige | Aquarienfisch (Süßwasser)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Diamant-Regenbogenfisch (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.