Derby (Derbyshire) - LinkFang.de





Derby (Derbyshire)


City of Derby
 
Bevölkerung 250.568 (Stand: 2012)
Fläche 78,03 km² (30,13)
Bevölkerungs­dichte 3211,2 Einwohner/km²
Verwaltung
Postleitzahlen­abschnitt DE1, DE3, DE21-24, DE73
Vorwahl 01332
Landesteil England
Zeremonielle Grafschaft Derbyshire
ONS-Code 00FK
Website: www.derby.gov.uk

Derby ['dɑrbi] ist eine Stadt am Fluss Derwent in der Grafschaft Derbyshire in den East Midlands von England.

Derby war der traditionelle Verwaltungssitz von Derbyshire. Dies ist nun jedoch Matlock. Seit April 1997 ist Derby verwaltungstechnisch selbständig und eine Unitary Authority.

Derby ist auch Bischofssitz des Bischofs von Derby.

Geschichte

Häufig wird angenommen, der Name Derby komme vom dänischen ‚Deor-a-by‘ (Dorf des Hirsches). Es gibt aber einige Hinweise, dass der Name vom römischen Namen der Siedlung ‚Derventio‘ stammt. Auf einigen älteren Karten ist Derby auch als ‚Darby‘ oder ‚Darbey‘ verzeichnet. Derby ist eine der wenigen englischen Städte, deren Name dänischen Ursprungs ist; ein anderes Beispiel ist York, dessen dänischer Name Jorvik war. Vor kurzem feierte Derby sein 2000-jähriges Bestehen.

Jüngste archäologische Forschungen haben Beweise dafür geliefert, dass im Gebiet von Derby Wikinger und Angelsachsen nebeneinander in zwei Siedlungen am Fluss lebten. In der Angelsächsischen Chronik (ca. 900) heißt es, Derby werde vom Wasser geteilt. Die beiden Gebiete waren als ‚Northworthy‘ und ‚Deoraby‘ bekannt und lagen am ‚Irongate‘ auf der nördlichen Seite der Stadt.

Derby erhielt 1977 den Status einer City durch Königin Elisabeth II. anlässlich ihres 25. Thronjubiläums. Davor war Derby eine der wenigen Städte, die eine Kathedrale haben und nicht City sind.

Während des englischen Bürgerkriegs (1642–1649) war Derby eine Garnisonsstadt der Truppen der Parlamentarier unter dem Kommando von Sir John Gell, der 1643 zum Gouverneur von Derby ernannt wurde. Diese Truppen nahmen an der Verteidigung von Nottingham, der Belagerung von Lichfield, der Schlacht von Hopton Heath und zahlreichen anderen Kampfhandlungen in Nottinghamshire, Staffordshire und Cheshire teil; ebenso an der erfolgreichen Verteidigung von Derbyshire gegen die königlichen Truppen.

Derby und Derbyshire waren Zentren der industriellen Revolution. 1717 wurde in Derby die erste wasserbetriebene Seidenspinnerei in Betrieb genommen, die von John Lombe und George Sorocold erbaut wurde. Lombe hatte zuvor das Verfahren der Seidengarnherstellung im italienischen Piemont entwendet (angeblich wurde er 1722 aus Rache von den Piemontesern vergiftet).

Weitere berühmte Personen, die im 18. Jahrhundert mit Derby in Verbindung standen, sind Samuel Johnson (Autor des English Dictionary), der Maler Joseph Wright of Derby, der Kartograph, Geodät, Kupferstecher und Ingenieur Peter Perez Burdett, der Baumeister und Architekt Joseph Pickford, der Uhrmacher und Philosoph John Whitehurst und Erasmus Darwin, Arzt, Wissenschaftler, Philosoph und Großvater von Charles Darwin.

Orte in Derby

Sehenswürdigkeiten

Städtepartnerschaften

Derby und Osnabrück in Niedersachsen sind seit dem 17. Februar 1976 offiziell Partnerstädte. 1948, nur drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, nahm die Osnabrücker Stadtspitze Kontakt zu den britischen Behörden auf. Ziel war, Brücken zur Verständigung mit den ehemaligen Gegnern zu bauen. Diese frühen Bemühungen verliefen ergebnislos und erst 1972 griff man in Osnabrück den Gedanken einer Partnerschaft mit einer englischen Stadt wieder auf. Vier Jahre später wurde der Partnerschaftsvertrag im Osnabrücker Friedenssaal unterzeichnet. Seitdem tauschen die beiden Städte Städtebotschafter aus. Diese Städtebotschafter üben ihr Amt für zwölf Monate in ihrer jeweiligen Partnerstadt aus. Die Aufgaben der Botschafter variieren. Zu den Aufgaben zählen unter anderem:

  • Übersetzungen
  • Vorträge an Schulen und für Gruppen aller Art
  • Brieffreunde, Gastfamilien und Praktikumsplätze vermitteln
  • Gruppen und Organisationen sowie Schulen bei Austauschen aller Art unterstützen
  • Die Organisation einer Bürgerreise in die Partnerstadt

Der Austausch von Städtebotschaftern ist sehr unüblich. Keine andere Stadt in Deutschland schickt oder empfängt Städtebotschafter und in England betreibt nur Wigan einen ähnlichen Austausch.

Söhne und Töchter der Stadt

Bildergalerie

Weblinks

 Commons: Derby (England)  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen


Kategorien: City (England) | Unitary Authority (England) | Ort in den East Midlands | Borough (East Midlands)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Derby (Derbyshire) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.