Der weiße Rabe (Literaturzeitschrift) - LinkFang.de





Der weiße Rabe (Literaturzeitschrift)


Der weiße Rabe
Beschreibung deutsche Literaturzeitschrift
Verlag Rabenpresse, Berlin
Erstausgabe 1932
Einstellung 1934
Erscheinungsweise zweimonatlich
Herausgeber Victor Otto Stomps

Der weiße Rabe war eine deutsche Literaturzeitschrift, die im Zeitraum von 1932 bis 1934 von Victor Otto Stomps in dessen Verlag Rabenpresse in Berlin herausgegeben wurde. Sie trug den Untertitel „Zeitschrift für Vers und Prosa“.

1932 erschienen zunächst drei Hefte in monatlichen Abständen, ab 1933 erschien der „weiße Rabe“ dann zweimonatlich in Doppelheften.

Stomps war der Redakteur der ersten Ausgabe. Werner Plümicke war für die übrigen beiden Ausgaben von 1932 und die erste Doppelausgabe von 1933 verantwortlich. Die übrigen Ausgaben von 1933 widmeten sich bestimmten Arten von Dichtung: Werner Milch war der Redakteur der Ausgabe 3/4 über „Magische Dichtung“, Horst Lange der Ausgabe 5/6 über „Landschaftliche Dichtung“, Stomps der Ausgabe 7/8 über „Vagabunden-Dichtung“, Heinz Oskar Wuttig der Ausgabe 9/10 über „Liebes-Dichtung“ und Theodor Goswin der Ausgabe 11/12 über „Religiöse Dichtung“. 1934 erschien noch ein weiteres Heft.

Zum Programm der Zeitschrift schrieb Stomps in der ersten Ausgabe, Aufgabe des „weißen Raben“ sei es, nicht „allein für seinen Verlag ‚die Rabenpresse‘ einzutreten, er tut dies in seinem Rahmen genau so gerne für andere Verlage durch Besprechungen und Abdruck von Proben, durch Aufnahme in das Programm seiner Vortragsabende, die nicht nur den eigenen Autoren zugänglich sein sollen.“

Horst Lange veröffentlichte in der von ihm zusammengestellten Ausgabe 5/6 den Text „Die Ziegelei“ unter dem Pseudonym Konrad Ostendorfer. Zu den weiteren Beiträgern zählen unter anderen Gerda von Below, Werner Bergengruen, Richard Billinger, Max Herrmann-Neiße, Peter Huchel, Hermann Kasack, Gertrud Kolmar, Gustav Leuteritz, Eberhard Meckel, Walther G. Oschilewski und Paul Zech.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Der weiße Rabe (Literaturzeitschrift) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.