Der Zauberberg (1982) - LinkFang.de





Der Zauberberg (1982)


Filmdaten
OriginaltitelDer Zauberberg
ProduktionslandDeutschland, Italien, Frankreich
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1982
Länge153 Minuten
Stab
RegieHans W. Geißendörfer
DrehbuchHans W. Geißendörfer
ProduktionFranz Seitz
MusikJürgen Knieper
KameraMichael Ballhaus
SchnittPeter Przygodda
Helga Borsche
Besetzung
|
     | 
  }}

Der Zauberberg ist eine Literaturverfilmung aus dem Jahre 1982 des gleichnamigen Romans von Thomas Mann. Regie führte Hans W. Geißendörfer. Die deutsch-französisch-italienische Koproduktion des Münchner Filmproduzenten Franz Seitz weist eine Länge von 2½ Stunden in der Kino- sowie mehr als dem Doppelten in der dreiteiligen Fernsehfassung auf.

Handlung

Die Handlung folgt im Wesentlichen der des Romans. Hans Castorp, ein junger Hamburger Patriziersohn besucht 1907 seinen tuberkulosekranken Vetter in einem noblen Sanatorium in dem schweizerischen Bergdorf Davos. Dort verliert sich der junge Mann zunehmend in der morbiden Welt des Ortes. Ja, er verliebt sich sogar in die aufreizend schöne Russin Clawdia Chauchat. Er genießt das süße, dekadente Krankenleben in der Isolation von den dramatischen Veränderungen im Flachland, lernt vom Freimaurer Ludovico Settembrini und dem Jesuiten Naphta und verliert immer mehr seine Form, seine Haltung. So bleibt er schließlich, obwohl er nicht wirklich krank ist, sieben Jahre lang in der Isolation des mysteriösen Ortes, bis ihn und die ganze Zauberbergsgesellschaft der Ausbruch des großen Krieges jäh in die Realität zurückreißt.

Kritik

„Aufwendige Literaturverfilmung von unterschiedlicher Qualität, die die großen Themenverschachtelungen des Lebensbuches von Thomas Mann zugunsten vordergründiger Betriebsamkeit verwischt. Von der Studie europäischer Seelenverfassungen und der geistigen Problematik im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts bleiben jedoch nur Spuren übrig. Bemerkenswert vor allem auf Grund glänzender Schauspielerleistungen und wegen des hohen handwerklichen Niveaus.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Hintergrund

Kinostarts:

  • Deutschland, 25. Februar 1982
  • Italien, 25. August 1982
  • Frankreich, 10. August 1983

Deutsche Erstausstrahlung der dreiteiligen Fernsehfassung:

  • 15. April 1984 ZDF
  • Das Kurhotel (1882 gebaut), der zentrale Hauptpunkt des Films, liegt in Leysin (Schweiz) oberhalb des Genfer Sees. Es, wurde 1991–2008 renoviert und ist seitdem ein Schweizer Internat (Leysin American School).[2] [3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Der Zauberberg im Lexikon des internationalen Films. Abgerufen am 8. Dezember 2012.
  2. Leysin American School
  3. Schweizer Internate - Leysin American School

Kategorien: Werk nach Thomas Mann | Deutscher Film | Filmtitel 1982 | Literaturverfilmung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Der Zauberberg (1982) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.