Dent de Morcles - LinkFang.de





Dent de Morcles


Dent de Morcles

Grande Dent de Morcles und Petite Dent de Morcles von Illarsaz aus gesehen

Höhe 2'969 m ü. M.
Lage Waadt / Wallis, Schweiz
Gebirge Waadtländer Alpen
Dominanz 5,7 km → Grand Muveran
Schartenhöhe 465 m ↓ Scharte süd-westlich des Petit Muveran
 

Die Dent de Morcles ist ein Doppelgipfel nördlich von Martigny und der westlichste Berg der Waadtländer Alpen in der Schweiz. Die Grande Dent de Morcles erreicht eine Höhe von 2'969 m ü. M. , die westlich vorgelagerte Petite Dent de Morcles eine solche von 2'929 m ü. M. , gemeinsam werden sie auch als Dents de Morcles bezeichnet. Über beide Gipfel verläuft die Grenze zwischen den Kantonen Waadt und Wallis.

Die Dents de Morcles fallen im Westen sehr steil gegen das Rhônetal ab. Die Rhone hat an dieser Stelle eine Höhe von 440 m, was einem Höhenunterschied von mehr als 2'500 m vom Fluss bis zum Berggipfel innerhalb einer Distanz von etwas mehr als 3 km entspricht. Zusammen mit den westlich der Rhone gelegenen Dents du Midi bilden die Dents de Morcles das Tor zum Wallis. An der oberen Westflanke des Berges ist die Struktur und Verfaltung der Morcles-Decke (Teil des Helvetikums) gut aufgeschlossen.

Südlich des Gebirgskammes sind die Dents de Morcles im Sommer eisfrei, nach Nordosten erstreckt sich hingegen der etwa 1,5 km lange Glacier des Martinets, der den Bach Avançon de Nant speist. Zwischen den Dents de Morcles und dem Grand Chavalard befindet sich auf 2'135 m ü. M. der Lac de Fully, der durch eine kleine Staumauer leicht angestaut wurde. Sein Wasser wird in einer Druckleitung in das Elektrizitätswerk nach Fully hinuntergeleitet.

Die Morclesfalte

Der Gipfel der Grande Dent de Morcles besteht aus einer deutlich sichtbaren Gesteinsfaltung. Hierbei sind Gesteinsschichten der Kreide auf etwa 180° gekippt und liegen in ihrer chronostratigraphischen Abfolge verkehrt auf. Die Falte an der Westflanke des Berggipfels ist vom Rhonetal bei Evionnaz gut zu erkennen.
Die Morcles-Falte verdeutlicht die komplizierte Situation der Schichtenlage im Walliser Alpenraum. Lange Zeit konnten sich die Wissenschaftler die irritierenden Schichtenlagen der gesamten Region nicht schlüssig erklären, weil Schichten an einer Stelle auftraten, wo sie nach theoretischen Annahmen nicht liegen dürften. Schließlich erkannte man die über lange Zeiträume eingetretene Überschiebung und die extremen Faltungen. Im Fall von „falschen“ Positionen einzelner Gesteinsschichten (jüngere liegen unter älteren Schichten) spricht man in dieser Situation von Verkehrtschenkeln.

Literatur

  • Marcel Burri: Erkenne die Natur im Wallis. Die Gesteine. Martigny (Édition Pillet) 1992

Weblinks

 Commons: Dents de Morcles  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Berg im Kanton Waadt | Berg im Kanton Wallis | Berg in den Waadtländer Alpen | Berg in Europa | Zweitausender

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dent de Morcles (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.