Demarchie-Modelle - LinkFang.de





Demarchie-Modelle


Demarchie-Modelle sind Modelle der Demarchie. Sie beziehen sich meist auf einen Staat oder auf ein weltweites Herrschaftssystem. Allerdings wird in vielen Darstellungen betont, dass das Modell auch für andere Gemeinschaften wie niedere Verwaltungsebenen, größere Wirtschaftsunternehmen oder Organisationen anwendbar sei.

Alternative gemäß John Burnheim

John Burnheim empfiehlt, Entscheidungsgremien und Verwaltungen in Politik, Staat und Wirtschaft durch ein demarchisches System zu ersetzen. Eine Möglichkeit wäre, für verschiedene Bereiche wie zum Beispiel Verkehr, Bibliothekswesen oder Bauvorschriften jeweils ein eigenes Entscheidungsgremium zu bilden. Die Mitglieder werden zufällig aus Freiwilligen ausgewählt, und zwar derart, dass die Zusammensetzung der Bevölkerung nach Geschlecht, ethnischer Herkunft, Alter und dergleichen entspricht. In einem festgelegten Rhythmus werden die Mitglieder durch neue ersetzt. Die Beschlüsse eines solchen Gremiums werden nicht administrativ umgesetzt, sondern die Mitglieder müssen die Bevölkerung von der Richtigkeit ihrer Beschlüsse überzeugen.

Lottokratie

L. León entwirft ein Gremium, das weltweit zuständig ist. Das Gremium soll beispielsweise aus tausend „Governors“ bestehen, die per Computer zufällig weltweit aus gewöhnlichen Bürgern eines Alters (z. B. 45 Jahre) ausgewählt werden. Es soll eine Pflicht zur Übernahme der Funktion für ein Jahr geben. Die Governors sollen sich nicht versammeln, sondern nur per Internet miteinander kommunizieren. Sie sollen sich in beliebiger Weise bei wissenschaftlichen Einrichtungen Informationen und Beratung einholen können.

Random-Demokratie

In der Random-Demokratie wird für jede neue politische Entscheidung einschließlich der Wahl von Amtsträgern ein neues Gremium zusammengestellt. Bei der Zufallsauswahl werden die Bewährung und die Interessengebiete der Kandidaten berücksichtigt. Es gibt eine spezielle Behörde für die Organisation und Betreuung von Entscheidungsverfahren. An diese Behörde kann sich auch jeder Bürger mit Anträgen wenden. Eine Entscheidung gilt erst dann als gefällt, wenn es eine Mehrheit von mindestens zehn Stimmen für oder gegen einen Antrag gibt. Für den staatlichen Bereich wird in diesem Modell eine weitgehende Transparenz und Leistungsorientierung gefordert.

US-Repräsentantenhaus gemäß Callenbach

In ihrem Buch „A Citizen Legislature“ beschreiben Ernest Callenbach und Michael Phillips, welche Vorteile es hätte, das US-Repräsentantenhaus per Zufallsauswahl zu bilden. Sie gehen davon aus, dass die Abgeordneten in überlappenden Zeiträumen für drei Jahre aus den Bürgern ausgewählt werden.

Literatur

  • John Burnheim: Über Demokratie. Alternativen zum Parlamentarismus.Verlag: Wagenbach Klaus GmbH (1987) ISBN 3-8031-2142-6

Weblinks


Kategorien: Bürgerbeteiligung | Demokratietheorie | Demokratieform | Staatsphilosophie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Demarchie-Modelle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.