Defense Condition - LinkFang.de





Defense Condition


Defense readiness conditions (engl. Verteidigungs­bereitschaftszustand), auch mit DEFCON abgekürzt, bezeichnet den Alarmzustand der Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika.

Im Fall eines nationalen Notfalls stehen sieben verschiedene Alarmstufen (engl. Alert Conditions, auch LERTCONs) zur Verfügung. Die sieben LERTCONs wurden in fünf Defense Conditions und zwei Notfallstufen (engl. Emergency Conditions, auch EMERGCONs) aufgeschlüsselt. In Großbritannien verwendete man analog hierzu den BIKINI state.

Die fünf DEFCON-Stufen

  • DEFCON 5 (blau) – Friedenszeit
  • DEFCON 4 (grün) – Friedenszeit, erhöhte Aufklärung und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen
  • DEFCON 3 (gelb) – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Standard-Funkrufzeichen der US-Truppen werden durch geheime Rufzeichen ersetzt
  • DEFCON 2 (rot) – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Mobilisierung der Reserve
  • DEFCON 1 (weiß) – Maximale Einsatzbereitschaft, alle verfügbaren Truppen werden eingesetzt.

Letztere wurde bisher noch nie ausgerufen, ist aber reserviert für einen bevorstehenden oder laufenden Angriff einer feindlichen, ausländischen Militärmacht auf US-Militär bzw. US-Territorium. DEFCON 1 sieht auch die Möglichkeit eines massiven Nuklearschlags gegen einen potenziellen Gegner vor.

Alarmstufen

Verschiedene Teile des US-Militärs (z. B. US Army, US Navy, US Air Force, Basen oder auch Kommandogruppen) können in unterschiedlichen DEFCON-Stufen aktiviert werden.

Der höchste jemals ausgerufene Alarmzustand des US-Militärs war bisher DEFCON 2. Während der Kubakrise wurde am 23. Oktober 1962 das Strategic Air Command auf DEFCON 2 versetzt; der Rest des Militärs befand sich bereits seit dem 22. Oktober auf DEFCON 3. DEFCON 2 wurde bis zum 15. November 1962 beibehalten. Während des Jom-Kippur-Krieges 1973 wurden vom 25. bis 26. Oktober 1973 DEFCON 3 ausgerufen. DEFCON 3 wurde außerdem am 11. September 2001 vom damaligen Generalstabschef Richard Myers ausgerufen.

Die DEFCON-Stufen werden in erster Linie vom US-amerikanischen Präsidenten kontrolliert. Sie sind nach dem Zweiten Weltkrieg ins Leben gerufen worden und haben bis heute Bestand.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Defense Condition  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Verteidigungspolitik der Vereinigten Staaten

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Defense Condition (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.