David Alliance, Baron Alliance - LinkFang.de





David Alliance, Baron Alliance


David Alliance, Baron Alliance, GBE (* 15. Juni 1932 in Kaschan, Iran) ist ein britischer Geschäftsmann und Politiker (Liberaldemokraten).

Leben und Karriere

David Alliance (ursprünglich: Davoud) wurde als Sohn jüdischer Eltern in Kashan, Iran geboren und besuchte die Etahad-Schule im Iran.

Er ist zu einem Drittel Miteigentümer und seit 1968 Vorsitzender (Chairman) der Geschäftsführung des britischen Katalog-Versandhandelsunternehmens und Homeshopping-Unternehmens N Brown Group plc, das vorwiegend Textilien vertreibt. Im Juli 2012 wurde sein Rücktritt angekündigt.[1]

Darüber hinaus ist er zusammen mit Sir Harry Djanogly Mitbegründer von Coats Viyella plc, das mittlerweile zu dem in 67 Ländern tätigen Konzern Coats PLC (Weltmarktanteil 22 %, 70.000 Mitarbeiter) gehört. Der Erfolg von Coats Viyella wird im Wesentlichen David Alliance und Harry Djanogly zugeschrieben. Alliance war dort von 1975 bis 1990 Geschäftsführer (Chief Executive) und von 1989 bis 1999 Vorstandsvorsitzender (Chairman). 1956 wurde er Eigentümer von Thomas Houghton, 1968 von Spirella, 1975 von Vantona, 1983 von Carrington Viyella und 1985 von Coats Paton and Nottingham Manufacturing. Von 1991 bis 1999 war er Vorstandsvorsitzender (Chairman) der Tootal Group.

In der Sunday Times Rich List von 2009 wurde er mit einem geschätzten Vermögen von 408 Millionen £ auf Platz 267 als einer der reichsten Männer des Vereinigten Königreichs genannt.

2012 gründete die Universität Tel Aviv ein Zentrum für Iranstudien, das nach Alliance benannt wurde.[2]

Mitgliedschaft im House of Lords

Alliance wurde am 1. Juli 2004 zum Mitglied des britischen Oberhauses als Baron Alliance, of Manchester in the County of Greater Manchester ernannt. Dort gehört er zu den Liberaldemokraten. Seine offizielle Einführung erfolgte am 13. September 2004.[3] Seine Antrittsrede hielt er am 23. Mai 2005. Erst am 10. März 2009 meldete er sich zur zweiten Lesung der Postal Services Bill wieder zu Wort. Seitdem erfolgte keine Wortmeldung von ihm (Stand: Juli 2012). 2008 war er bei keiner einzigen Abstimmung anwesend. Seine Anwesenheit ist sehr unregelmäßig.[4]

Seit seiner Ernennung zum Life Peer spendete er den Liberaldemokraten bis 2011 668.872 £ und weitere 20.996,56 £ als Zinsvergünstigung auf Darlehen, die er der Partei gewährte.

Ehrungen und Ehrenämter

1984 wurde Alliance zum Commander (CBE) des Order of the British Empire ernannt; 1989 erhielt er das Großkreuz (Knight Grand Cross) des Ordens.

Alliance ist in verschiedenen Gremien aktiv, dazu gehören beispielsweise der Prince’s Youth Business Trust, das Council for Industry and Higher Education, die University of Manchester Foundation sowie das Wiseman Institute. Er ist Fellow der Royal Society for the Encouragement of Arts, Manufacturers and Commerce, Honorary Fellow des University of Manchester Institute of Science and Technology (UMIST) (1988) und Honorary Fellow des Shenkar College of Textile Technology and Fashion in Ramat Gan in Israel. 1991 wurde Alliance Honorary Fellow des City and Guilds of London Institute.

Alliance erhielt mehrere Ehrendoktortitel. 1989 wurde er Doctor of Letters (Hon LLD) der Victoria University of Manchester, 1996 der University of Liverpool. Er ist außerdem Doctor of Science (Hon DSc) der Heriot-Watt University (1991) und Legum Doctor (Doctor of Laws Honoris Causa) der University of Manchester.

Er ist Companion des Chartered Management Institute und wurde 1985 Companion des British Institute of Marketing.

Alliance ist Direktor der Alliance Family Foundation Limited und der Weizmann Institute Foundation. Er ist Mitglied des Advisory Board des Community Security Trust und des Board of Governors der Universität Tel Aviv. Bei der Next Century Foundation ist er Mitglied des Treuhandrates (Trustee).[5]

Familie

Alliance ist geschieden und hat drei Kinder (zwei Söhne und eine Tochter), von denen zwei adoptiert sind. Er wohnt abwechselnd in London und Manchester. Neben einem Anwesen in Didsbury gehört ihm auch eine umfangreiche Gemäldesammlung von L. S. Lowry.[6] Alliance ist mit Nigel Alliance verwandt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lord Alliance to step down from N Brown ft.com vom 3. Juli 2012
  2. About the Center for Iranian Studies - Center for Iranian Studies, Tel Aviv University Terminkalender auf der Webseite Page2RSS; abgerufen am 15. Juli 2012
  3. 13 Sept 2004 : Column 891 Sitzungsprotokoll des House of Lords vom 13. September 2004
  4. House of Lords: Members' expenses Members' expenses auf der Webseite des House of Lords; abgerufen am 15. Juli 2012
  5. Lord Alliance of Manchester Eintrag auf der Webseite der Next Century Foundation; abgerufen am 15. Juli 2012
  6. 12. Lord David Alliance: £226m (£216m) Artikel der Manchester Evening News vom 30. Mai 2005


Kategorien: Unternehmer (Iran) | Unternehmer (Vereinigtes Königreich) | Knight Grand Cross des Order of the British Empire | Liberal-Democrats-Mitglied | Mitglied des House of Lords | Geboren 1932 | Politiker (21. Jahrhundert) | Brite | Mann | Unternehmer (21. Jahrhundert) | Unternehmer (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/David Alliance, Baron Alliance (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.