Das Geheimnis von Bahnsteig 13 - LinkFang.de





Das Geheimnis von Bahnsteig 13


Das Geheimnis von Bahnsteig 13 (englischer Originaltitel The Secret of Platform 13, 1994) ist ein Kinderbuch von Eva Ibbotson. Es erschien 1999 in deutscher Übersetzung von Sabine Ludwig im Cecilie Dressler Verlag mit Illustrationen von Sabine Wilharm und 2002 in Lizenzausgabe im Deutschen Taschenbuch Verlag.[1] Im Cornelsen Verlag wurde dazu 2007 ein von Michaela Greisbach erarbeitetes Leseprojekt mit Illustrationen von Ulrike Selders für den Schulunterricht veröffentlicht.[2] Es wird vom „Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein“ für Jugendliche mit geringer Leseerfahrung empfohlen.[3] Der Hörverlag brachte das Buch 2004 in einer Hörspielfassung als Hörbuch heraus, gesprochen von Sandra Schwittau.[4]

Handlung

Der Bahnsteig 13 des Londoner Bahnhofs King’s Cross ist seit neun Jahren geschlossen. Umbauten scheitern immer wieder auf unerklärliche Weise. Der Grund: Der Bahnsteig wird von Geistern bewacht, denn hier befindet sich der sich alle neun Jahre für neun Tage öffnende Zugang zu „der Insel“, der Gügel.

An dem letzten Tag passiert ein Unglück. Den drei Kinderschwestern, die sich um den drei Monate alten Inselprinzen kümmern sollen, wird dieser entführt. Rechtzeitig zur nächsten Gügelöffnung werden vier Retter ausgewählt und nach London gesandt. Die vier Retter sind ein alter Zauberer, eine Fee, ein einäugiger Riese und eine kleine Hexe namens Lex. Sie müssen das Kind finden und zu seinen rechtmäßigen Eltern zurückbringen, bevor der Gügel sich wieder schließt oder der König den stinkenden Harpyien befiehlt, den Nachfolger zu holen. Eine nicht unwesentliche Rolle in diesem Buch spielen die Neblinge, äußerst sympathische Tiere.

Rezensionen

  • „Ein wunderbar abgedrehtes Abenteuer mit einer kleinen, versteckten Botschaft: Man kann im Aussehen und Denken unterschiedlich und doch ein ziemlich feiner Kerl sein.“ (Brigitte Nr. 2, Januar 2001)
  • „Bis zur letzten Seite ist der Märchenroman spannend, liebevoll geschrieben und herzerfrischend komisch.“ (Westfälische Rundschau, 26. August 2000)
  • „Übersprudelnd vor herzerfrischender Komik, anrührenden Situationen und liebenswerten Gestalten – und dabei spannend bis zur letzten Zeile.“ (Süddeutsche Zeitung, 1. Oktober 1999) [5]

Ausgaben

  • Eva Ibbotson: Das Geheimnis von Bahnsteig 13. Aus dem Englischen übertragen von Sabine Ludwig. Cecilie Dressler Verlag, Hamburg, 8. Aufl. 1999, ISBN 978-3-7915-1006-4

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Deutsche Nationalbibliothek
  2. Deutsche Nationalbibliothek
  3. Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (PDF-Datei; 41 kB)
  4. Deutsche Nationalbibliothek
  5. Rezensionen

Kategorien: Hörspiel (Titel) | Literatur (20. Jahrhundert) | Literarisches Werk | Kinder- und Jugendliteratur | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Das Geheimnis von Bahnsteig 13 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.