Danilow - LinkFang.de





Danilow


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Danilow (Begriffsklärung) aufgeführt.
Stadt
Danilow
Данилов
Flagge Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Jaroslawl
Rajon Danilow
Oberhaupt Dmitri Kamkin
Erste Erwähnung 1592
Stadt seit 1777
Fläche 12 km²
Bevölkerung 15.861 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1322 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 160 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)48538
Postleitzahl 152070–152072
Kfz-Kennzeichen 76
OKATO 78 215 501
Geographische Lage
Koordinaten }
Liste der Städte in Russland

Danilow (russisch Данилов) ist eine Stadt mit 15.861 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010 )[1] und Rajon-Verwaltungssitz in der Oblast Jaroslawl in Russland.

Geographie

Danilow befindet sich an der Transsibirischen Eisenbahn, ungefähr 350 Kilometer nordöstlich von Moskau sowie 69 km nordöstlich der Gebietshauptstadt Jaroslawl. Die nächstgelegenen Städte sind Ljubim (35 km nordöstlich von Danilow) und Tutajew (50 km südwestlich).

Geschichte

Danilow wurde 1592 erstmals schriftlich erwähnt. Einer Überlieferung zufolge entstand es bereits Ende des 13. Jahrhunderts und wurde damals von Moskowiens Großfürsten Daniil Alexandrowitsch gegründet. Von ihm soll auch der Name Danilow abstammen.

In den Zeiten der sogenannten Smuta um 1607 wurde Danilow von polnisch-litauischen Truppen verwüstet, konnte sich jedoch bis zum 18. Jahrhundert als von Handwerken geprägter Ort entwickeln. 1777 erhielt es im Zuge der russischen Verwaltungsreform der 1770er-Jahre Stadtrechte mit einem eigenen Stadtwappen und wurde Hauptort des gleichnamigen Ujesd (Landkreises). 1872 wurde durch Danilow die Eisenbahnstrecke von Jaroslawl nach Wologda verlegt, deren Abschnitt von Jaroslawl bis Danilow seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts eine Teilstrecke der Transsibirischen Eisenbahn ist.

In den 1930er-Jahren wurde der vormalige Ujesd Danilow zum Rajon Danilow umorganisiert, dessen Hauptort Danilow bis heute ist.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
1897 4.286
1939 15.486
1959 16.902
1970 17.500
1979 17.500
1989 18.857
2002 17.245
2010 15.861

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft und Verkehr

Die Hauptwirtschaftszweige in Danilow sind Holzverarbeitung sowie Molkereiprodukte und andere Nahrungsmittelproduktion.

Die Stadt liegt an der Fernstraße M8 sowie am Kilometer 306 der Transsibirischen Eisenbahn. Von der Letzteren zweigt hier die alte Strecke nach Wologda ab, die bis heute mit Wechselstrom betrieben wird. Regelmäßige Verbindungen mit Nahverkehrszügen bestehen unter anderem nach Jaroslawl, Wologda und Bui.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Danilow  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5 , S. 12–209; 11 , S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Kategorien: Ort in der Oblast Jaroslawl

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Danilow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.