Daniela Janjic - LinkFang.de





Daniela Janjic


Daniela Janjic (* 1984 in Mostar[1]) ist eine Schweizer Autorin.

Daniela Janjic wuchs in Bosnien und Herzegowina und Schweden auf und lebt seit 1993 in der Schweiz. Nach der Matura (2004) begann sie ein Germanistikstudium an der Universität Zürich, wechselte dann nach bestandener Aufnahmeprüfung an die Hochschule der Künste Bern, um am Schweizerischen Literaturinstitut Literarisches Schreiben zu studieren. Im Rahmen der Autorenförderwerkstatt Dramenprozessor am Theater an der Winkelwiese Zürich, wo sie auch mehrfach als Regieassistentin gearbeitet hat, wurde ihr erstes Stück Gelbe Tage zur Uraufführung ausgewählt. Das Stück wurde zum 4. Wochenende der jungen Dramatik an den Münchner Kammerspielen eingeladen. Es folgten Teilnahmen am „World Interplay“ im australischen Townsville/Queensland und den Werkstatttagen am Burgtheater Wien. Nach dem Erwerb des Bachelors am Schweizerischen Literaturinstitut, studierte sie von 2010 bis 2012 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin.

2010 wurde sie mit dem Preis der Winterthurer Carl Heinrich Ernst-Kunststiftung ausgezeichnet und war Stipendiatin am Literarischen Colloquium Berlin. Für ihr Stück Hotel Bellevue wurde sie 2012 mit dem Stückepreis der Société suisse des auteurs ausgezeichnet.

Stücke

  • Gelbe Tage, Uraufführung (UA) 26. Januar 2008 Theater an der Winkelwiese, Zürich (Regie: Stephan Roppel)
  • Der Umsturz der Milchkanne, Einakter als Teil der „Deutschlandsaga“, Januar 2008 Schaubühne am Lehniner Platz (Regie: Jan-Christoph Gockel)
  • Vaters Traum von Kirschbaumblüten, Kurzstück in „Der Fremde ist nur in der Fremde fremd“; März 2008 Stadttheater Bern (Regie: Tanja Richter)
  • Durch Geister fahren, Kurzstück in „Verlorene Paradiese / Paradise Lost“; Mai 2009 Stadttheater Bern (Regie: Max Merker); Abdruck in: Theater der Zeit, Mai 2009, Heft Nr. 5
  • Das Aufnahme-Quiz - Einakter als Teil von "Stadt der Zukunft" - 1. Karlsruher Dramatikerfestival; Oktober 2011, Badisches Staatstheater Karlsruhe (Regie: Carina Riedl) Abdruck in: Reihe Dialog © Theater der Zeit, Berlin 2011 Herausgegeben von Jan Linders und Tobias Schuster, Badisches Staatstheater Karlsruhe
  • Tod meiner Stadt Uraufführung (UA): Mai 2013 Theater am Gleis Winterthur / Schlachthaus Theater Bern, (Regie: Daniela Janjic)
  • Wurzelzeit Auftragsstück für die Gruppe FRADS und das Theater Tuchlaube Aarau zum Thema „Immaterielles Kulturerbe“ Uraufführung (UA): Februar 2014, Theater Tuchlaube, Aarau; (Regie: Alexandra Portmann)
  • Die Selbstgerechten - Teil der Reihe Zürich TRANSIT, Mai 2014 Schauspielhaus Zürich (Regie: Anestis Azas)

Einzelnachweise

  1. Position beziehe ich durchs Schreiben, Der Landbote vom 27. Januar 2010, Seite 13

Weblinks


Kategorien: Person (Winterthur) | Geboren 1984 | Drehbuchautor | Literatur (Schweiz) | Schweizer | Frau | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Daniela Janjic (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.