Daniel Polz - LinkFang.de





Daniel Polz


Daniel Polz (* 5. Oktober 1957 in Hamburg) ist ein deutscher Ägyptologe.

Daniel Polz studierte von 1978 bis 1988 Ägyptologie, Ur- und Frühgeschichte sowie Allgemeine Sprachwissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. In diesen Jahren nahm er an Ausgrabungen in Rheinzabern, Rothenburg ob der Tauber, Merimde-Beni Salâme, Theben (Thebanische Gräber TT296, 41, 373, 54, 36) und Dahschur teil. Zum Grab TT54 in Theben erfolgte 1988 die Promotion mit der Dissertationsschrift Das Grab Nr. 54 in Theben - Ein Beitrag zur Archäologie thebanischer Felsgräber. Danach wurde Polz Referent am Sondersammelgebiet Ägyptologie, Archäologie, Ur- und Frühgeschichte und Vorderer Orient der Universitätsbibliothek Heidelberg. 1989 wechselte er als Referent an das Deutsche Archäologische Institut (DAI), Abteilung Kairo und war 1989/90 Inhaber des Reisestipendiums des Deutschen Archäologischen Instituts. Danach setzte er seine Tätigkeit als Referent in Kairo fort. Ab 1991 leitete er die Unternehmung in Dra Abu el-Naga in Theben-West.

1993 ging Polz in die USA und wurde Assistant Professor für Egyptian Archaeology and History an der University of California in Los Angeles, 1998 wurde er dort Associate Professor. Seit 1999 ist er 2. Direktor am Deutschen Archäologischen Instituts Kairo. 2006 erfolgte die Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit einer Arbeit zum Thema Der Beginn des Neuen Reiches. Zur Vorgeschichte einer Zeitenwende, seitdem ist Polz neben seiner Tätigkeit für das DAI Privatdozent in München.

Polz forscht zu Thebanischen Beamtengräbern, Privat- und Königsgräbern der Zweiten Zwischenzeit und des frühen Neuen Reiches sowie zur Sozial- und Kulturgeschichte des Neuen Reiches. Er ist Ordentliches Mitglied des DAI.

Schriften

  • Das Grab des Hui und des Kel. Theben Nr. 54, von Zabern, Mainz 1997 (Archäologische Veröffentlichungen, Bd. 74) ISBN 3-8053-1856-1
  • Die Pyramidenanlage des Königs Nub-Cheper-Re Intef in Dra' Abu el-Naga. Ein Vorbericht, von Zabern, Mainz 2003 (Sonderschrift des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo, Bd. 24) ISBN 3-8053-3259-9
  • Herausgeber: Für die Ewigkeit geschaffen - die Särge des Imeni und der Geheset, von Zabern, Mainz 2007 ISBN 978-3-8053-3794-6
  • Der Beginn des neuen Reiches : zur Vorgeschichte einer Zeitenwende, de Gruyter, Berlin-New York 2007 (Sonderschrift des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo, Bd. 32) ISBN 978-3-11-019347-3

Weblinks


Kategorien: Ägyptologe (Deutschland) | Hochschullehrer (University of California, Los Angeles) | Geboren 1957 | Hochschullehrer (Ludwig-Maximilians-Universität München) | Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel Polz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.