Daniel Awraamowitsch Chwolson - LinkFang.de





Daniel Awraamowitsch Chwolson


Daniel Awraamowitsch Chwolson (russisch Даниил Авраамович Хвольсон; * 21. November jul./ 3. Dezember 1819 greg. in Vilnius; † 23. März jul./ 5. April 1911 greg. in Sankt Petersburg) war ein russischer Orientalist und Altertumsforscher.

Chwolson stammte aus einem jüdischen Elternhaus und wurde früh in den talmudischen Wissenschaften unterrichtet. Er studierte seit 1840 in Breslau orientalische Sprachen, 1847 ging er zur Erforschung orientalischer Handschriften nach Wien. 1850 wurde er mit seiner Arbeit über die Sabier in Leipzig bei Heinrich Leberecht Fleischer promoviert. Im selben Jahr ging er nach Sankt Petersburg und setzte dort seine Studien fort. Dort trat er 1855 zum Christentum über und wurde Professor der orientalischen Sprachen an der Universität St. Petersburg. 1858 folgte eine Professur an der russischen geistlichen Akademie.

Chwolson trat entschieden gegen die gegen Juden vorgebrachte Ritualmordanklagen auf.

In den 1890er Jahren entdeckte Chwolson bei Ausgrabungen in Kirgisistan über 600 syrische Grabinschriften aus dem 14. Jahrhundert und konnte damit erstmals den Nachweis führen, dass die Assyrische Kirche des Ostens deutlich weiter nach Norden verbreitet war, als bis dahin angenommen worden war.

Hauptwerke

  • Die Ssabier und der Ssabismus. 2 Bde. Petersburg (1856)
  • Über die Überreste altbabylonischer Literatur in arabischen Übersetzungen. Petersburg (1859)
  • Über Tammûz und die Menschenverherung bei den alten Babyloniern. Petersburg (1860)
  • Über einige mittelalterliche Beschuldigungen gegen die Juden. russisch, Petersburg (1861)
  • Nachrichten über Chazaren, Burtassen, Bulgaren u.s.w. des Ibn Dafta. russisch, Petersburg (1867)
  • Die semitischen Völker. Berlin (1872)
  • Das letzte Abendmahl und der Todestag Christi. russisch, Petersburg (1875-78)
  • Syrisch-nestorianische Grabinschriften aus Semiretschie. Petersburg (1890)
  • Das letzte Passahmahl Christi und der Tag seines Todes. deutsch, Petersburg (1892)
  • Syrisch-nestorianische Grabinschriften aus Semiretschie, neue Folge. Petersburg (1897)

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Staatliche Universität Sankt Petersburg) | Gestorben 1911 | Geboren 1819 | Orientalist | Russe | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel Awraamowitsch Chwolson (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.