Dahme-Klasse - LinkFang.de





Dahme-Klasse


Dahme-Klasse

Schiffsdaten
Schiffsart Schlepper
Bauwerft VEB Yachtwerft Berlin
Bauzeitraum 1970 bis 1973
Gebaute Einheiten 9
Fahrtgebiete Binnenwasserstraßen
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
15,25–15,75 m (Lüa)
13,1 m (Lpp)
Breite 3,8 m
Seitenhöhe 1,6 m
Tiefgang max. 1,0 m
Verdrängung 22 t
 
Besatzung 2
Maschine
Maschine 1 × Dieselmotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
79,4 kW (108 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
8,1 kn (15 km/h)
Propeller 1 × Festpropeller
Anmerkungen
Pfahlzug

9,3 kN

Die Dahme-Klasse ist eine Serie von neun Schleppbooten des Projekts 1345, die für die DDR-Binnenschifffahrt gebaut worden sind. Benannt ist die Klasse nach dem gleichnamigen Fluss.

Allgemeines

Die Schleppboote wurden vom VEB Yachtwerft Berlin gebaut. Der Schiffsrumpf ist aus Stahl durch drei Schotte in vier wasserdichte Abteilungen unterteilt: Achterpiek, Maschinenraum, Besatzungsraum und Vorpiek. Der Antrieb besteht aus einem Schiffsdieselmotor des Typs 6 VD14,5/12-1 SRW vom VEB Dieselmotorenwerk Schönebeck, der mit 79,4 kW auf einen Festpropeller wirkt. Als Geschwindigkeit werden 8 Km/h im Schleppbetrieb und 15 Km/h in der Alleinfahrt erreicht. Die Schleppboote der Warnow-Klasse (Projekt 1344) sind eine nahezu baugleiche Variante für die Volksmarine, jedoch mit einer zusätzlichen Fahrgastkapazität.[1]

Einheiten

Die Schleppboote wurden vom VEB Wasserstraßenbau, den Wasserstraßenämtern und weiteren Volkseigenen Betrieben eingesetzt. Über den Verbleib nach der Wiedervereinigung Deutschlands gibt die nachfolgende Tabelle Auskunft:

Baunummer Bauname ENI Baujahr Verbleib
1345–1 Milan 05031750 1970 Seit 1990 WSA Brandenburg
1345–2 Reiher 05033680 1970 1990–2010 WSA Brandenburg,
seit 2010 Niederlande Niederlande als Viktoria
1345–3 Schorfheide 05026850 1970 1990–2006 WSA Eberswalde,
seit 2006 ROWA Wasserbau GmbH als Finn (ENI 04805690)
1345–4 Sandau 05030070 1970 1990–2003 WSA Magdeburg,
seit 2003 Stern und Kreisschiffahrt als Sirius (ENI 04802930)
1345–5 Geier 05031740 1970 1990–2007 WSA Berlin,
seit 2008 Ingenieur Wasser und Tiefbau GmbH als Krokodil
1345–6 Freundschaft 1970 1990–2007 ElbeKies GmbH als ElbeKies,
seit 2007 Reederei Ed Line als Edrad
1345–7 Dosse 05033690 1973 1990–2006 WSA Brandenburg,
seit 2006 Baustoff und Gewässersanierungs GmbH als Dosse (ENI 04804320)
1345–8 Halle 05030040 1973 1990–1996 WSA Magdeburg,
über Vebeg verkauft, weiterer Verbleib unbekannt
1345–9 Alligator 05608420 1973 1990–2013 Ingenieur Wasser und Tiefbau GmbH als Alligator,
weiterer Verbleib unbekannt

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Dahme-Klasse  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Schleppboot Typ V. Marinekameradschaft 1990 Berlin–Köpenick, abgerufen am 16. April 2016.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Dahme-Klasse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.