DCF (Rufzeichen) - LinkFang.de





DCF (Rufzeichen)


DCF ist das Rufzeichen-Präfix einiger von der Media Broadcast GmbH im Langwellenbereich betriebener Sender. Dem Kürzel DCF folgt stets eine Ziffernfolge zur Unterscheidung der Sender. Die Sender wurden bis Ende 2007 von der Telekom Tochter T-Systems betrieben und sind heute im Eigentum der Media Broadcast GmbH.

DCF-Sender

Derzeit sind fünf Sender mit dem Präfix DCF in Betrieb. Diese werden im Folgenden näher beschrieben.

DCF39 und DCF49 (Funkrundsteuerung)

DCF39 und DCF49 sind von der Media Broadcast GmbH im Auftrag der Europäischen Funkrundsteuerung (EFR)[1] betriebene Funkdienste zur Fernsteuerung von elektrischen Verbrauchern (z. B. Straßenlampen) sowie zur Tarif- und Laststeuerung bei Energieversorgungsunternehmen.

DCF42 (DGPS)

DCF42 war das Rufzeichen des vom Standort Mainflingen im Langwellenbereich auf den Frequenzen 122,5 kHz (nur Träger) und 123,7 kHz von der Deutschen Telekom AG in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kartographie und Geodäsie betriebenen DGPS-Dienst ALF, der hochgenaue Positionsbestimmungen ermöglichte. Dieser Dienst wurde jedoch Ende 2005 eingestellt.
Früher wurde das Rufzeichen auch zur Übermittlung von Pressemeldungen benutzt.

DCF60

DCF60 ist das Rufzeichen eines in Mainflingen betriebenen Langwellensenders der Media Broadcast GmbH auf der Frequenz 140,220 kHz.

DCF77 (Zeitzeichen)

DCF77 ist das Rufzeichen eines in Mainflingen betriebenen Langwellensenders auf 77,5 kHz, der die meisten funkgesteuerten Uhren in Deutschland mit der genauen Zeit versorgt. Die Sendeleistung beträgt 50 kW. Das Zeitsignal wird von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt kontrolliert. Zusätzlich werden Wetterprognosen für viele Teile Europas von der Firma HKW-Elektronik GmbH unter dem Markennamen „Meteotime“ übermittelt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Europäische Funk-Rundsteuerung GmbH - Langwellensender

Weblinks


Kategorien: Langwellensendeanlage | Rufzeichen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/DCF (Rufzeichen) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.