Département Marne - LinkFang.de





Département Marne


Marne
Region Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine
Präfektur Châlons-en-Champagne
Unterpräfektur(en) Épernay
Reims
Sainte-Menehould
Vitry-le-François
Einwohner 569.999 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 70 Einw. pro km²
Fläche 8.162 km²
Arrondissements 5
Kantone 44
Gemeinden 620
Präsident des
Départementrats
René-Paul Savary[1]
ISO-3166-2-Code FR-51

Das Département Marne [maʀn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 51. Es liegt im Nordosten des Landes in der Region Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine und wurde nach dem Fluss Marne benannt. Das Département hat 569.999 Einwohner (Stand 1. Januar 2013 ). Die Hauptstadt ist Châlons-en-Champagne, die kulturell bedeutendste Stadt ist Reims.

Geographie

Das Département grenzt im Norden an das Département Ardennes, im Osten an das Département Meuse, im Südosten an das Département Haute-Marne, im Süden an das Département Aube, im Südwesten an das Département Seine-et-Marne und im Nordwesten an das Département Aisne.

Im Département Marne liegt die Landschaft Champagne, die durch den dort hergestellten Champagner weltberühmt ist.

Wappen

Beschreibung: In Blau ein silberner Balken von goldenen Mäander zu beiden Seiten begleitet.

Geschichte

Wie die meisten französischen Départements wurde das Département Marne 1790 gebildet. Es bestand ursprünglich aus den sechs Distrikten Châlons-sur-Marne, Épernay, Reims, Sainte-Menehould, Sézanne und Vitry-le-François. Im Jahr 1800 wurden aus den sechs Distrikten die fünf Arrondissements Châlons-sur-Marne, Épernay, Reims, Sainte-Menehould und Vitry-le-François. Von 1926 bis 1940 war das Arrondissement Sainte-Menehould aufgelöst.

Städte

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Marne sind:

Stadt Einwohner
(2013)
Arrondissement
Reims 182.592 Reims
Châlons-en-Champagne 44.899 Châlons-en-Champagne
Épernay 23.413 Épernay
Vitry-le-François 13.174 Vitry-le-François
Tinqueux 10.023 Reims
Bétheny 6.481 Reims
Cormontreuil 6.065 Reims
Saint-Memmie 5.595 Châlons-en-Champagne
Fismes 5.418 Reims
Mourmelon-le-Grand 5.339 Châlons-en-Champagne

Verwaltungsgliederung

Das Département Marne gliedert sich in 5 Arrondissements, 44 Kantone und 620 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2013)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Châlons-en-Champagne 102.735 1.778 57,8 8 100
Épernay 110.098 2.332 47,2 11 184
Reims 295.406 1.526 193,6 16 156
Sainte-Menehould 13.906 1.021 13,6 3 67
Vitry-le-François 47.854 1.504 31,8 6 113

Weblinks

 Commons: Département Marne  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. marne.fr abgerufen am 28. April 2015

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Département Marne (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.