Cyriak Schwaighofer - LinkFang.de





Cyriak Schwaighofer


Cyriak Schwaighofer (* 7. April 1950 in Werfen) ist ein österreichischer Politiker (Grüne) und Lehrer. Schwaighofer ist seit 1999 Abgeordneter zum Salzburger Landtag und war fast 13 Jahre Landessprecher der Salzburger Grünen.

Person

Schwaighofer, seit langem in Goldegg im Pongau wohnhaft, ist verheiratet und Vater von vier Kinder. Nach dem Besuch der Pädagogischen Akademie in Salzburg übte er rund 20 Jahre den Beruf des Lehrers in Volksschulen und Polytechnischen Schulen aus. Zudem besuchte er den „Universitätslehrgang Kulturmanagement“ an der Universität Linz. Schwaighofer ist seit 1982 Obmann des Kulturvereins Schloss Goldegg und Geschäftsführer des Kultur- und Seminarzentrums „Schloss Goldegg“. Als Obmann des Tourismusverbandes seiner Gemeinde adaptierte Schwaighofer zwischen 1994 und 1999 das Konzept eines Nachhaltigen Tourismus für Goldegg.

Politik

Schwaighofer begann seine politische Karriere als Mitglied der Österreichischen Volkspartei, die er zwischen 1984 und 1989 in der Gemeindevertretung von Goldegg vertrat. Als Listenführer der BIG (Bürger-Initiative Goldegg) zog er 1994 erneut in die Gemeindevertretung ein und übernahm bis 1999 die Funktion des Vizebürgermeisters von Goldegg.

Knapp vor der Landtagswahl in Salzburg 1999, nach dem Rücktritt seines Vorgängers Christian Burtscher, wurde er Listenführer der Salzburger Grünen, die bei dieser Landtagswahl unter seiner Führung 5,4 % der Stimmen erreichten. Auf Grund eines Verlustes von 1,9 % büßten die Grünen ein Mandat ein. Schwaighofer wurde am 27. April 1999 als Landtagsabgeordneter angelobt und übernahm die Rolle des Fraktionssprecher der Grünen. Obwohl es ihm gelang, in der Landtagswahl 2004 den Stimmenanteil seiner Partei von 5,4 auf 8 % zu steigern, blieb er doch mit seiner Fraktionskollegin Heidi Reiter eine Zweipersonenfraktion im 36-köpfigen Salzburger Landtag. Bei der Landtagswahl 2009 trat er erneut als Listenführer der Salzburger Grünen an, wobei die Salzburger Grünen 7,4 % bei einem Minus von 0,6 % wieder 2 Mandate erreichten. Am 1. Oktober 2011 trat er wie geplant von seiner Funktion als Landessprecher der Salzburger Grünen zurück, bleibt jedoch weiterhin politisch aktiv. Zu seiner Nachfolgerin wurde Astrid Rössler gewählt.

Weblinks

 Commons: Cyriak Schwaighofer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Die-Grünen-Mitglied (Österreich) | Landtagsabgeordneter (Land Salzburg) | Person (Salzburg) | Geboren 1950 | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cyriak Schwaighofer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.