Cylinder Head Sector - LinkFang.de





Cylinder Head Sector


Der Begriff cylinder/head/sector (per track) (CHS) bzw. Zylinder/Kopf/Sektor (pro Spur) (ZKS) beschreibt eine Adressierungsmethode von Festplatten. Diese ermöglicht dem Computer die Erkennung der Festplattengeometrie des Datenträgers und dessen Aufteilung in Partitionen mittels Partitionstabelle.

Bei älteren Computern musste häufig die Anzahl der Zylinder, Köpfe und Sektoren noch per Hand im BIOS eingetragen werden, damit der Computer bzw. das Betriebssystem die Festplatte korrekt ansteuern konnte. Falsche Angaben konnten dabei leicht zu Datenverlusten führen. Dabei war der Bezug zur Hardware aber nicht sehr direkt: Manchmal funktionierten Festplatten auch, wenn falsche Angaben eingetragen wurden, solange die angegebene Größe nicht die tatsächliche Größe der Festplatte überstieg. Das BIOS moderner Computer kann die CHS-Angaben von Festplatten normalerweise selbständig ermitteln.

Bei einer CHS-Formatierung werden im Registersatz des Festplattencontrollers die Anzahl der Zylinder, Köpfe und Sektoren der Festplatte eingetragen. Da aus Platzgründen der Registerplatz beschränkt war, konnte das BIOS nur 1024 Zylinder, 16 Köpfe und 63 Sektoren ansteuern. Das ergab bei der Sektorgröße von 512 Byte maximal 504 MiB. Später wurde die maximale Anzahl der Köpfe auf 256 erhöht, was die Kapazitätsgrenze auf 8064 MiB erhöhte.

Bei RAID spielen diese Angaben u. U. eine wichtige Rolle, weil man bei einigen Formen der Datenspiegelung darauf achten muss, dass beide Festplatten identische Eigenschaften haben – nicht nur die gleiche Größe.

Die Sektoren werden ab eins gezählt, während bei den Zylindern und Köpfen die Zählung (wie in der Informatik üblich) bei Null beginnt.

Konvertierung von CHS nach LBA

Beim LBA-Verfahren (Logical Block Addressing) werden die Blöcke beginnend mit Null durchgehend gezählt. Die Konvertierung der CHS-Angaben in den LBA-Block erfolgt nach der Formel

[math]LBA = (c \cdot H + h) \cdot S + s-1[/math]
  • [math]LBA[/math]: Adresse des Blocks nach dem LBA-Verfahren
  • [math]c[/math]: Zylindernummer
  • [math]H[/math]: Zahl der Leseköpfe
  • [math]h[/math]: Lesekopfnummer
  • [math]S[/math]: Zahl der Sektoren (= Zahl der Blöcke je Zylinder)
  • [math]s[/math]: Sektornummerzh:CHS

Kategorien: Speicherlaufwerke

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cylinder Head Sector (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.