Cyclocross-Weltmeisterschaften - LinkFang.de





Cyclocross-Weltmeisterschaften


Die Weltmeisterschaften im Cyclocross (auch Radcross oder früher Querfeldein genannt) werden vom Radsportweltverband UCI organisiert und finden jedes Jahr im Januar, gegen Ende der Querfeldein-Saison, statt. Die Austragungsorte werden jedes Jahr neu vergeben. Die erste Querfeldein-WM der männliche Profis fand 1950 in Paris statt, 1967 kamen die Amateure und 1980 die Junioren hinzu. Außerdem wird seit 1996 ein WM-Titel für die U23 vergeben. Seit dem Jahr 2000 wird auch die Weltmeisterschaft der Frauen ausgetragen, so dass die Meisterschaften heute (Stand 2014) aus vier Wettbewerben bestehen, da bei den Männern die Trennung zwischen Amateuren und Profis seit 1994 aufgehoben ist.

Wie bei den anderen UCI-Weltmeisterschaften treten auch bei den Cross-Weltmeisterschaften die Teilnehmer für ihren nationalen Radsportverband an. Die Sieger der Weltmeisterschaften haben das Recht bzw. die Pflicht, ein Jahr lang bei allen offiziellen Rennen das „Regenbogentrikot“ zu tragen.

Im Männerbereich wird der Cross-Sport seit einigen Jahren von den Belgiern dominiert: In den letzten vier Jahren (Stand 2005) holte Belgien jeweils die ersten drei Plätze der Cross-WM. Rekordsieger ist mit Eric De Vlaeminck ebenfalls ein Belgier, welcher zwischen 1966 und 1973 insgesamt siebenmal triumphieren konnte. Bei den Frauen hat die Deutsche Hanka Kupfernagel bisher vier Titel gesammelt.

Sieger

Profis / Männer Elite

Frauen

Männer U23

Amateure

Junioren

Frauen U23

  • 2016 Vereinigtes Konigreich Evie Richards

Medaillenspiegel

Enthalten sind hier die Wettbewerbe der Profis / Elite, Amateure und der Frauen. Stand 19. Februar 2016

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Belgien Belgien 37 26 23 86
2 Frankreich Frankreich 15 9 19 43
3 Niederlande Niederlande 15 14 19 48
4 Deutschland Deutschland 14 18 11 43
5 Schweiz Schweiz 10 19 20 49
6 Tschechien Tschechien 10 11 4 25
7 Italien Italien 9 5 9 23
8 Danemark Dänemark 1 1 2 4
9 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 1 5
10 Polen Polen 2 1 3
11 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 1 1 2
12 Spanien Spanien 1 1
13 Luxemburg Luxemburg 1 1

Weblinks


Kategorien: Cyclocross-Weltmeisterschaften

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cyclocross-Weltmeisterschaften (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.