Cuticula - LinkFang.de





Cuticula


Als Cuticula oder Kutikula (lat. ‚Häutchen‘, von cutis ‚Haut‘) bezeichnet man

  • in der Botanik eine oft etwas gefaltete Schutzschicht, bestehend aus Wachs, die bei Pflanzen den Außenwänden der Epidermiszellen aufliegt. Sie schützt das pflanzliche Gewebe vor Wasserverlust und erhöht die mechanische Festigkeit der Epidermis. Häufig ist zur Abdichtung Cutin (bestehend aus polyesterartigen Polymeren, Cellulose, Pektinen und optional Wachsen) in die Cuticula eingelagert oder ihr aufgelagert.
Hauptartikel: Cuticula (Pflanzen)
  • in der Mykologie die oberste Hautschicht, die den Fruchtkörper des Pilzes überzieht. Wird sie aus flachen, horizontal angeordneten Hyphen gebildet, so spricht man von einer Cutis, bei aufrecht stehenden Hyphen von einer Dermis.
  • ein der Oberfläche von tierischen und menschlichen Epithelien (besonders der Epidermis) aufliegendes „Oberhäutchen“ als feste Zellausscheidung, die dem mechanischen Schutz und der Abschirmung des inneren Milieus dient. Außerdem ist die Verwendung von Cuticula für die Haarkutikula üblich.
  • bei Häutungstieren (Ecdysozoa) die außen liegende Körperdecke, das Exoskelett. Sie gibt dem Körper Form und Stabilität und ist ein in der Regel mehrlagiges Sekretionsprodukt der Epidermiszellen. Bei Insekten und anderen Gliederfüßern besteht die Cuticula aus Sklerotin, einem Komplex aus verfestigten Proteinen und Chitin, teilweise auch Kalk (meist in Form von Aragonit), zu einem selbst tragenden Außenskelett verstärkt, das vor Austrocknung schützt und den Gliederfüßern überhaupt erst ein Landleben ermöglicht. Bei den anderen Stämmen der Häutungstiere (u. a. Fadenwürmer (Nematoda), Bärtierchen (Tardigrada)) wird die Cuticula durch den Innendruck der Coelomflüssigkeit zu einem Hydroskelett versteift. Auch Ringelwürmer verfügen über eine derartige Cuticula.
  • beim Ei, zum Beispiel dem Hühnerei, eine dünne Haut, die sich auf der Außenseite der Schale befindet und das Ei vor Mikroorganismen und Austrocknung schützt.
  • das Nagelhäutchen der Säugetiere wird ebenfalls Cuticula genannt.

Weblinks

 Commons: Cuticula  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Morphologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cuticula (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.