Curt von Knobelsdorff - LinkFang.de





Curt von Knobelsdorff


Curt von Knobelsdorff (* 31. Januar 1839 in Berlin; † 24. Januar 1904 ebenda) war preußischer Offizier und ein Pionier des Blauen Kreuzes.

Leben

Seit 1850 gehörte er zum Kadettenkorps Potsdam. Am 10. September 1861 vermählte er sich mit Freiin Ulrike von Thümmler (* 26. November 1842; † 13. Januar 1913)[1][2]. Der Hochzeit folgte 1866 die Teilnahme am Deutschen Krieg und 1870/71 am Krieg gegen Frankreich. 1877 begann er regelmäßig Veranstaltungen des Blauen Kreuzes zu besuchen und wandte sich dem Christentum zu, was zunächst jedoch keine Änderung für sein Leben bedeutete. Erst die Begegnung 1880 mit Dr. Frederick W. Baedeker (1823–1906) – einem Vetter des bekannten Herausgebers von Reisehandbüchern – brachte ihn zu einem 19-monatigen Alkohol- und Tabakverzicht.

1882 erfolgte seine Strafversetzung nach Königsberg, weil er, der seit 1872 Casinodirektor in Mainz war, an Feiern mit Alkohol nicht teilnahm. Dies hatte 1883 den Rückfall in unmäßiges Trinken zur Folge. Februar 1884 wurde er nach Memel versetzt. Am 5. Juli 1887 erlebte Knobelsdorff dann seinen totalen Zusammenbruch und meldete sich am 9. Juli 1887 im Militärlazarett Breslau. Es war eine Kapitulation vor dem Alkohol und dem Vorsatz, endlich kontrolliert trinken zu können. Im Herbst jenes Jahres schrieb er nach Bern, wo sich der Sitz des Blauen Kreuzes für den deutschsprachigen Raum befand und neben anderen auch Arnold Bovet arbeitete, und bat um Aufnahme in den Verein. Im Dezember 1887 erfolgte schließlich seine Pensionierung vom Militärdienst zugleich mit der Beförderung zum Oberstleutnant.

Noch im selben Jahr beginnt er eine achtmonatige Missionarsausbildung an der Schule der Pilgermission St. Chrischona bei Basel. Im August 1888 wird vom Knobelsdorff schließlich eingesegnet und zum Dienst beim Blauen Kreuz nach Berlin gesandt. Im ersten Vierteljahr gelingt die Gründung von drei Gruppen, die aber gleichwohl angefeindet wurden. Enthaltsamkeit galt allgemein als Übertreibung.

Curt von Knobelsdorff wurde in den Folgejahren zum wichtigsten Botschafter des Blauen Kreuzes, der nahezu im gesamten Deutschen Reich, in die Schweiz und nach Nordamerika „Agitationsreisen“ unternahm. Er arbeitete eng mit der Evangelischen Allianz zusammen. So leitete er zeitweise die Blankenburger Allianz-Konferenz und war regelmäßiger Redner bei den Tersteegensruh-Konferenzen in Mülheim an der Ruhr.

Seine letzte Ruhe fand er in einem Ehrengrab der Stadt Berlin auf dem Friedhof Columbiadamm im Feld N 15, Wand, GA.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gothaisches genealogisches Taschenbuch der freiherrlichen Häuser, S. 844. Familie Thümmler
  2. Ulrike von Thümmler Grabstätte


Kategorien: Abstinenzler | Oberstleutnant (Preußen) | Gestorben 1904 | Geboren 1839 | Person (Berlin) | Person im Deutschen Krieg | Person im Deutsch-Französischen Krieg | Deutscher | Mann | Adliger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Curt von Knobelsdorff (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.