Curicó - LinkFang.de





Curicó


Dieser Artikel beschreibt die Stadt Curicó, die gleichnamige Provinz der Artikel Provinz Curicó.

Curicó

Curicó auf der Karte von

Basisdaten
Staat Chile
Einwohner 102.439 
Stadtinsignien
Detaildaten
Höhe 208 m

Curicó ist eine Stadt in der Mitte des südamerikanischen Anden-Staates Chile. Sie gehört zur Región del Maule und hat 102.439 Einwohner (Stand: 1. Januar 2005).

Der Name Curicó kommt aus der Sprache Mapudungun und bedeutet schwarzes Wasser (Curi = schwarz; Co = Wasser).

Geografie

Curicó liegt in Mittelchile, etwa 194 km südlich von Santiago in der Región del Maule (Region VII).

Die Tages- und Nachttemperaturen schwanken relativ stark. Dies schafft für einige Rebsorten ideale Bedingungen. Das Klima ist mediterran.

Geschichte

Curicó wurde 9. Oktober 1743 unter dem Namen San José de Buena Vista von José Antonio Manso de Velasco gegründet. 1830 erhielt die Stadt ihre Stadtrechte.

Die Kirche Iglesia San Francisco entstand 1731 und kam 1758 an ihren heutigen Standpunkt.

Beim Erdbeben am 27. Februar 2010 wurden 90 % des historischen Stadtkerns und damit fast 60 % der gesamten Stadt zerstört.[1][2]

Tourismus

Zwischen dem 15. und 20. März feiert die Stadt jedes Jahr ein großes Weinfest, die 'Fiesta de la Vendimia'. In der Region gibt es eine eigene Weinstraße, die Ruta del Vino en el Valle de Curicó.

Potrero Grande liegt etwa 30 km von Curicó entfernt. Ein hügeliges Gebiet ideal zum Wandern und Campen mit großen Wäldern und Wasserfällen. Die Flüsse um Curicó sind bei Trekking-Freunden beliebt.

Wirtschaft

In der Region um Curicó hat sich in ein beachtliches Weinanbaugebiet entwickelt. Auch als Obst-Anbaugebiet hat Curicó eine Bedeutung.

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Curicó  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Mehr als hundert Überlebende unter Hochhaus-Trümmern begraben. In: Spiegel Online. 28. Februar 2010, abgerufen am 2. Dezember 2014.
  2. http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/8541546.stm

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Curicó (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.