Cuba Libre - LinkFang.de





Cuba Libre


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Film siehe Cuba Libre (Film), zur gleichnamigen Oper siehe Cuba Libre (Oper)

Cuba Libre (spanisch für „Freies Kuba“) ist ein Longdrink mit Rum und Cola, der um 1900 in Kuba entstand.

Geschichte

Der Name soll entstanden sein, als nach Ende des Spanisch-Amerikanischen Krieges amerikanische Soldaten mit der Kombination aus Coca-Cola, Rum und Limettensaft auf die Befreiung Kubas von der spanischen Kolonialherrschaft anstießen (Viva Cuba libre, zu dt.: „Es lebe das freie Kuba“).

Der Drink gewann in Europa nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges an Popularität, als der Gassenhauer Rum and Coca-Cola der Andrews Sisters im Radio gespielt wurde. Nach der kubanischen Revolution und der Flucht vieler kubanischer Gegner Fidel Castros nach Florida gewann die Kombination aufgrund seines politische Assoziationen weckenden Namens wieder an Brisanz. In Anspielung auf das gegenwärtige Regierungssystem unter Fidel und Raúl Castro seit der Kubanischen Revolution wird das Getränk insbesondere von Exilkubanern auch Mentirita (spanisch für „kleine Lüge“) genannt.

Zusammensetzung

Wie bei nahezu jedem Cocktail gibt es auch beim Cuba Libre viele verschiedene und anerkannte Varianten (Art des Rums, Marke der Cola). Dabei fällt auch die Abgrenzung zum Longdrink Rum-Cola schwer.

Eine Meinung ist, dass ein kubanischer Rum zur Herstellung eines Cuba Libres verwendet werden muss. Eine andere Meinung besagt, dass der Cuba Libre nur mit Limetten angeboten werden darf. Eine andere Version dieses Longdrinks ist der so genannte Cubata, der mit braunem anstatt mit weißem Rum gemixt wird.

Regionale Abwandlungen

Speziell in Venezuela gibt es noch eine regionale Version, genannt Cuba libre preparado, mit einem Schuss Gin und einem Spritzer Angosturabitter.

Literatur

  • Hannes Bertschi, Marcus Reckewitz: Von Absinth bis Zabaione – Wie Speisen und Getränke zu ihrem Namen kamen und andere kuriose Geschichten. 2004, Fischer-Verlag, ISBN 978-3596155897.

Weblinks

 Commons: Cuba libre  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Kultur (Kuba) | Karibische Küche | Alkoholhaltiger Cocktail

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cuba Libre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.