Cruiser (Motorrad) - LinkFang.de





Cruiser (Motorrad)


Cruiser ist seit den 1990er Jahren die Bezeichnung für eine Kategorie Motorräder, deren Designmerkmale auf US-amerikanische Serienmaschinen (Harley-Davidson, Indian, Henderson) zurückzuführen sind, wie sie etwa ab den 1930er Jahren gebaut wurden. Stilbildende Merkmale sind langer Radstand, breite Bereifung, großvolumiger Motor, große Kotflügel, breiter Lenker sowie relativ weit vorn angebrachte Trittbretter und daraus resultierende aufrechte Sitzposition, (ab 1949 auch) Telegabelverkleidungen sowie typisches Touren-Zubehör wie Windschutzscheibe, Packtaschen, Zusatzscheinwerfer und Sturzbügel. Durch Umbau solcher Serienmaschinen entstanden ab etwa 1948 die ersten sogenannten Chopper.[1][2][3][4]

Motorisiert sind Cruiser typischerweise mit einem großvolumigen, langhubigen V2-Motor, der sich durch ein hohes Drehmoment bereits im niedrigen Drehzahlbereich auszeichnet. Durch diese Motorcharakteristik eignen sich Cruiser gut zum ruhigen und dennoch kraftvollen Dahingleiten. Es gibt jedoch aus Ausnahmen, so fertigte BMW einen Cruiser auf Basis ihres 2-Zylinder-Boxermotors und Honda verwendet einen 6-Zylinder-Boxermotor aus der Gold Wing.

Im Cruiserstil werden sowohl Leichtkrafträder mit 125 cm³ (z.B. Honda VT125 Shadow) als auch hubraumstarke Maschinen bis 2.300 cm³ (Triumph Rocket III) angeboten.

Eine Auswahl an Cruisermodellen verschiedener Hersteller:

Extreme Exemplaren sind zum Beispiel die individuell gefertigten Motorräder von Boss Hoss mit Chevrolet-V8-Motoren von über 8.000 cm³ Hubraum und die Triumph Rocket III mit 3-Zylinder-Reihenmotor und 2.300 cm³ Hubraum.

Bildergalerie

Quellen

  1. Oluf F. Zierl, Dieter Rebmann: Harley-Davidson Geschichte und Mythos, Könemann Verlagsgesellschaft mbH, Köln, 2000
  2. Darwin Holmstrom: Das Harley-Davidson-Jahrhundert, Mobi Dick Verlag, Kiel, 2003
  3. D. Rebmann, H. Rösler, F. Sander: Harley-Davidson Legenden, Heel Verlag GmbH, Königswinter, 2008
  4. Albert Saladini, Pascal Szymezak: Harley Davidson, Karl Müller Verlag, Köln, 2008

Kategorien: Kraftradmodell nach Bauart | Cruiser

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cruiser (Motorrad) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.