Coxitis - LinkFang.de





Coxitis


Klassifikation nach ICD-10
M00.05 Eitrige Coxitis durch Staphylokokken
M00.15 Eitrige Coxitis durch Pneumokokken
M00.25 Eitrige Coxitis durch sonstige Streptokokken
M00.85 Eitrige Coxitis durch sonstige näher bezeichnete bakterielle Erreger
M00.95 Eitrige Arthritis, nicht näher bezeichnet
M12.8 Sonstige näher bezeichnete Arthropathien, anderenorts nicht klassifiziert
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Die Coxitis, deutsche Schreibweise Koxitis,[1][2] ist eine Entzündung des Hüftgelenks, von griechisch „koxa“, vergleiche Arthritis.

Wie bei jeder Arthritis kann die Ursache vielgestaltig sein:

  • Septische Arthritis (Eitrige Gelenkentzündung) durch Bakterien: Die Keime können durch eine offene Wunde oder eine Operation bzw. Punktion („iatrogen“) eingedrungen sein, über die Blutbahn („hämatogen“), oder durch eine Knochenmarkentzündung (Osteomyelitis), die in das Hüftgelenk durchgebrochen ist. Wird nicht umgehend eine adäquate Behandlung mit Antibiose, Punktion und eventuell chirurgischer Ausräumung des Entzündungsherdes durchgeführt, kann dies zu bleibenden Schäden am Gelenk führen. Als Spätfolge einer eitrigen Coxitis kann sich eine Coxarthrose entwickeln.
  • Rheumatische Arthritis (rheumabedingte Gelenkentzündung) infolge einer rheumatischen Erkrankung.
  • Transiente Arthritis (flüchtiger Gelenkerguss). Vor allem bei Kindern im Vorschulalter relativ häufig Coxitis fugax, oder „Hüftschnupfen“, postinfektiös nach einem zumeist viralen Infekt.
  • Symptomatische Arthritis (Begleiterguss im Hüftgelenk), als Nebenerscheinung einer zugrundeliegenden Störung, z.B. bei Coxarthrose (Gelenkverschleiss), Morbus Perthes (kindliche Hüftkopfnekrose), Hüftkopfnekrose, Jugendliche Hüftkopflösung (Epiphyseolyse), Osteomyelitis oder Tumoren des Knochens oder der Gelenkhaut. Zugrunde liegt jeweils eine Gelenkreizung mit vermehrter Flüssigkeitsbildung.
  • Spezifische Arthritis bei „spezifischen“ Infektionen wie Tuberkulose oder Syphilis.

Die Diagnostik und Therapie unterscheiden sich nicht von der anderer Gelenkentzündungen (Arthritiden). Am Hüftgelenk kommt es im Vergleich zu anderen Gelenken etwas häufiger zu einer eitrigen Arthritis im Säuglingsalter.

Ein Hüftgelenkserguss lässt sich sehr gut im Ultraschall darstellen, als Flüssigkeitsansammlung am Schenkelhals mit konvex abgehobener Gelenkschleimhaut. Kann eine akute Arthritis nicht hinreichend anders erklärt werden, ist eine Punktion geboten, um Erreger im Gelenkerguss nachzuweisen (eitrige Arthritis) oder auszuschließen. Diese Punktion ist besonders geboten, wenn Fieber vorliegt, und die Entzündungsparameter deutlich erhöht sind.

Einzelnachweise

  1. Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch
  2. Duden

Literatur

  • U. Dörr: Hüftgelenkserguß. in: W. Schuster, D. Färber (Hrsg.): Kinderradiologie. Bildgebende Diagnostik. Springer 1996, ISBN 3-540-60224-0
  • M. Zieger: Sonographie des kindlichen Hüftgelenks. Springer 1990, ISBN 3-540-51012-5
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Krankheitsbild in der Kinderchirurgie | Krankheitsbild in Orthopädie und Unfallchirurgie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Coxitis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.