Copa América - LinkFang.de





Copa América


Dieser Artikel beschreibt die Fußball-Südamerikameisterschaft der Männer. Zum Wettbewerb im Frauenfußball siehe Fußball-Südamerikameisterschaft der Frauen.
Copa América
CONMEBOL logo.svgVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Copa América
Verband CONMEBOL
Erstaustragung 1916
Mannschaften 12
Spielmodus Rundenturnier (3 Gruppen à 4 Teams)
K.-o.-System (ab Viertelfinale)
Titelträger Chile Chile (2. Titel)
Rekordsieger Uruguay Uruguay (15 Siege)
Rekordspieler Chile Sergio Livingstone
(34 Spiele)
Rekordtorschütze Argentinien Norberto Méndez
Brasilien 1889 Zizinho
(je 17 Tore)
Website conmebol.com Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für FIFA-Konföderationen-Pokal

Die Copa América – bis 1972 Campeonato Sudamericano de Fútbol – ist ein kontinentales Turnier für Fußball-Nationalmannschaften zur Ermittlung des Südamerikameisters im Fußball, das seit 1916 von der CONMEBOL ausgerichtet wird. Der Austragungsmodus wurde mehrfach verändert. Künftig wird das Turnier alle vier Jahre ausgetragen, wobei die zehn Mitglieder des Verbandes in alphabetischer Reihenfolge als Turniergastgeber fungieren. Teilnehmer sind traditionell die Mitglieder des Verbandes, nämlich die südamerikanischen Staaten Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela.

Seit 1993 werden auch Fußballmannschaften aus Nord- und Mittelamerika eingeladen. Für gewöhnlich sind dies der Sieger und der Zweitplatzierte des CONCACAF Gold Cup, der Kontinentalmeisterschaft des nord- und mittelamerikanischen Verbandes CONCACAF. Weit seltener wird auch eine Mannschaft aus Asien eingeladen. Im Jahre 1999 war dies die japanische Fußballnationalmannschaft.

Der Sieger der Copa América qualifiziert sich für den FIFA-Konföderationen-Pokal.

Geschichte

Die Copa América ist nach dem Olympischen Fußballturnier das zweitälteste noch stattfindende Fußballturnier für Nationalmannschaften. Erstmals wurde es 1916 ausgetragen, aber schon 1910 wurde das Campeonato Sudamericano (1910) durchgeführt, ein Turnier mit drei Teilnehmern, welches Argentinien gewann und manchmal als erste Copa América bezeichnet wird. Bis 1967 hieß das Turnier wie der Vorgänger von 1910 Campeonato Sudamericano, seit 1975 Copa América. Die Trophäe „Copa América“[1] wurde bereits 1916[2] überreicht.

Es gab bisher – im Gegensatz z. B. zur Fußball-Europameisterschaft – bis auf eine Ausnahme (1967) keine Qualifikationsspiele zur Copa América. Am ersten Turnier 1916 nahmen vier Mannschaften teil. Erstmals 1975 nahmen alle zehn derzeitigen Mitgliedsverbände der CONMEBOL teil. Kein Verband nahm an allen Meisterschaften teil.

Die Copa América Centenario 2016 war eine Sonderausgabe der Copa América. Das Turnier fand – anlässlich des 100-jährigen Bestehens des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL – erstmals außerhalb von Südamerika, in den USA statt. Neben den zehn Teilnehmern der CONMEBOL nahmen auch sechs Mitglieder der CONCACAF am Turnier teil.

Erstteilnahmen

Jahr Erstteilnehmer
1916 Argentinien Argentinien Brasilien 1889 Brasilien Chile Chile Uruguay Uruguay
1917 bis 1921 kein erstmaliger Teilnehmer
1922 Paraguay 1842 Paraguay
1922 bis 1925 kein erstmaliger Teilnehmer
1926 Bolivien Bolivien
1927 Peru 1825 Peru
1929 bis 1937 kein erstmaliger Teilnehmer
1939 Ecuador Ecuador
1941 bis 1942 kein erstmaliger Teilnehmer
1945 Kolumbien Kolumbien
1946 bis 1967 kein erstmaliger Teilnehmer
1967 Venezuela 1954 Venezuela
1975 bis 1991 kein erstmaliger Teilnehmer
1993 Mexiko Mexiko Vereinigte Staaten USA
1995 kein erstmaliger Teilnehmer
1997 Costa Rica Costa Rica
1999 Japan Japan
2001 Honduras Honduras
2004 bis 2011 kein erstmaliger Teilnehmer
2015 Jamaika Jamaika
2016 Panama Panama Haiti Haiti
2019

Die Turniere im Überblick

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz drei
Sieger Ergebnis 2. Platz 3. Platz Ergebnis 4. Platz
1916 Argentinien Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Chile
Chile
1917 Uruguay Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Chile
Chile
1919 Brasilien Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Uruguay
Uruguay
Argentinien
Argentinien
Ligasystem Chile
Chile
1920 Chile Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Chile
Chile
1921 Argentinien Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
1922 Brasilien Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
1923 Uruguay Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Paraguay 1842
Paraguay
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
1924 Uruguay Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Paraguay 1842
Paraguay
Ligasystem Chile
Chile
1925 Argentinien Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Paraguay 1842
Paraguay
Ligasystem nur drei Teilnehmer
1926 Chile Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Chile
Chile
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
1927 Peru Argentinien
Argentinien
Ligasystem Uruguay
Uruguay
Peru 1825
Peru
Ligasystem Bolivien
Bolivien
1929 Argentinien Argentinien
Argentinien
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Peru 1825
Peru
1935 Peru Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Peru 1825
Peru
Ligasystem Chile
Chile
1937 Argentinien Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
1939 Peru Peru 1825
Peru
Ligasystem Uruguay
Uruguay
Paraguay 1842
Paraguay
Ligasystem Chile
Chile
1941 Chile Argentinien
Argentinien
Ligasystem Uruguay
Uruguay
Chile
Chile
Ligasystem Peru 1825
Peru
1942 Uruguay Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
1945 Chile Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Chile
Chile
Ligasystem Uruguay
Uruguay
1946 Argentinien Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Paraguay 1842
Paraguay
Ligasystem Uruguay
Uruguay
1947 Ecuador Argentinien
Argentinien
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Chile
Chile
1949 Brasilien Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Paraguay 1842
Paraguay
Peru 1825
Peru
Ligasystem Bolivien
Bolivien
1953 Peru Paraguay 1842
Paraguay
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Chile
Chile
1955 Chile Argentinien
Argentinien
Ligasystem Chile
Chile
Peru
Peru
Ligasystem Uruguay
Uruguay
1956 Uruguay Uruguay
Uruguay
Ligasystem Chile
Chile
Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
1957 Peru Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Uruguay
Uruguay
Ligasystem Peru
Peru
1959 Argentinien Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
Paraguay 1954
Paraguay
Ligasystem Peru
Peru
1959 Ecuador Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Brasilien 1889
Brasilien
Ligasystem Ecuador
Ecuador
1963 Bolivien Bolivien
Bolivien
Ligasystem Paraguay 1954
Paraguay
Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1889
Brasilien
1967 Uruguay Uruguay
Uruguay
Ligasystem Argentinien
Argentinien
Chile
Chile
Ligasystem Paraguay 1954
Paraguay
1975 Peru
Peru
2:0 / 0:1 / 1:0 Kolumbien
Kolumbien
nicht ausgespielt
1979 Paraguay 1954
Paraguay
3:0 / 0:1 / 0:0 n. V. Chile
Chile
nicht ausgespielt
1983 Uruguay
Uruguay
2:0 / 1:1 Brasilien 1968
Brasilien
nicht ausgespielt
1987 Argentinien Uruguay
Uruguay
1:0 Chile
Chile
Kolumbien
Kolumbien
2:1 Argentinien
Argentinien
1989 Brasilien Brasilien 1968
Brasilien
Ligasystem Uruguay
Uruguay
Argentinien
Argentinien
Ligasystem Paraguay 1988
Paraguay
1991 Chile Argentinien
Argentinien
Ligasystem Brasilien 1968
Brasilien
Chile
Chile
Ligasystem Kolumbien
Kolumbien
1993 Ecuador Argentinien
Argentinien
2:1 Mexiko
Mexiko
Kolumbien
Kolumbien
1:0 Ecuador
Ecuador
1995 Uruguay Uruguay
Uruguay
1:1, 5:3 i. E Brasilien
Brasilien
Kolumbien
Kolumbien
4:1 Vereinigte Staaten
USA
1997 Bolivien Brasilien
Brasilien
3:1 Bolivien
Bolivien
Mexiko
Mexiko
1:0 Peru
Peru
1999 Paraguay Brasilien
Brasilien
3:0 Uruguay
Uruguay
Mexiko
Mexiko
2:1 Chile
Chile
2001 Kolumbien Kolumbien
Kolumbien
1:0 Mexiko
Mexiko
Honduras
Honduras
2:2, 5:4 i. E. Uruguay
Uruguay
2004 Peru Brasilien
Brasilien
2:2, 4:2 i. E. Argentinien
Argentinien
Uruguay
Uruguay
2:1 Kolumbien
Kolumbien
2007 Venezuela Brasilien
Brasilien
3:0 Argentinien
Argentinien
Mexiko
Mexiko
3:1 Uruguay
Uruguay
2011 Argentinien Uruguay
Uruguay
3:0 Paraguay 1990
Paraguay
Peru
Peru
4:1 Venezuela
Venezuela
2015 Chile Chile
Chile
0:0 n. V.,
4:1 i. E.
Argentinien
Argentinien
Peru
Peru
2:0 Paraguay 1990
Paraguay
2016 USA Chile
Chile
0:0 n. V.,
4:2 i. E.
Argentinien
Argentinien
Kolumbien
Kolumbien
1:0 Vereinigte Staaten
USA
2019 Brasilien
2023 Ecuador

Ranglisten

Sieger

Rang Land Titel Jahr(e) 2. Platz 3. Platz 4. Platz
1 Uruguay Uruguay 15 1916, 1917, 1920, 1923, 1924, 1926, 1935, 1942, 1956, 1959, 1967, 1983, 1987, 1995, 2011 6 7 6
2 Argentinien Argentinien 14 1921, 1925, 1927, 1929, 1937, 1941, 1945, 1946, 1947, 1955, 1957, 1959, 1991, 1993 14 4 2
3 Brasilien Brasilien 8 1919, 1922, 1949, 1989, 1997, 1999, 2004, 2007 11 5 3
4 Paraguay Paraguay 2 1953, 1979 6 6 7
5 Chile Chile 2 2015, 2016 4 5 10
6 Peru Peru 2 1939, 1975 / 6 5
7 Kolumbien Kolumbien 1 2001 1 3 2
8 Bolivien Bolivien 1 1963 1 / 2
9 Mexiko Mexiko 2 3 /
10 Honduras Honduras / 1 /
11 Ecuador Ecuador / / 2
12 Venezuela Venezuela / / 1
Vereinigte Staaten USA / / 1

1925 nahmen nur drei Mannschaften teil. 1975, 1979 und 1983 fand kein Spiel um Platz 3 statt.

Teilnahmen

Rang Land Teilnahmen Erste Teilnahme
1 Uruguay Uruguay 42 1916
2 Argentinien Argentinien 40 1916
3 Chile Chile 37 1916
4 Paraguay Paraguay 35 1921
5 Brasilien Brasilien 34 1916
6 Peru Peru 30 1927
7 Ecuador Ecuador 27 (26)[T 1] 1939
8 Bolivien Bolivien 25 1926
9 Kolumbien Kolumbien 21 (20)[T 1] 1945
10 Venezuela Venezuela 16 1967
11 Mexiko Mexiko 9 1993
12 Costa Rica Costa Rica 4 1997
13 Vereinigte Staaten USA 3 1993
14 Honduras Honduras 1 2001
Jamaika Jamaika 1 2015
Japan Japan 1 1999
Stand: 2015
kursiv: eingeladene Mannschaften
  1. 1,0 1,1 1967 wurde zum bisher einzigen Mal eine Qualifikation durchgeführt. Ecuador und Kolumbien schieden dabei aus.
  2. Ausrichter

    Rang Land Turniere Jahr(e)
    1 Argentinien Argentinien 9 1916, 1921, 1925, 1929, 1937, 1946, 1959, 1987, 2011
    2 Chile Chile 7 1920, 1926, 1941, 1945, 1955, 1991, 2015
    Uruguay Uruguay 7 1917, 1923, 1924, 1942, 1956, 1967, 1995
    4 Peru Peru 6 1927, 1935, 1939, 1953, 1957, 2004
    5 Brasilien Brasilien 5 1919, 1922, 1949, 1989, 2019
    6 Ecuador Ecuador 3 1947, 1959, 1993
    7 Bolivien Bolivien 2 1963, 1997
    8 Kolumbien Kolumbien 1 2001
    Paraguay Paraguay 1 1999
    Venezuela Venezuela 1 2007
    Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 2016
    kein Ausrichter 3 1975, 1979, 1983

    Rekorde

    Rekordspieler
    Rang Spieler Spiele Turniere
    1 Chilene Sergio Livingstone 34 1941, 1942, 1945, 1946, 1947, 1949, 1953
    2 Brasilianer Zizinho 33 1942, 1945, 1946, 1949, 1953, 1957
    3 Kolumbianer Leonel Álvarez 27 1987, 1989, 1991, 1993, 1995
    Kolumbianer Carlos Valderrama 27
    5 Ecuadorianer Álex Aguinaga 25 8 Turniere
    Brasilianer Cláudio Taffarel 25 1989, 1991, 1993, 1995, 1997
    7 Peruaner Teodoro Fernández 24 1935, 1937, 1939, 1941, 1942
    8 Uruguayer Ángel Romano 23 1916, 1917, 1920, 1924, 1926
    9 Brasilianer Djalma Santos 22
    Mexikaner Claudio Suárez 22 1993, 1995, 1999, 2004

    Rekordtorschützen
    Rang Spieler Tore Turniere
    1 Argentinier Norberto Méndez 17 1945, 1946, 1947
    Brasilianer Zizinho 1942, 1945, 1946, 1949, 1953, 1957
    3 Peruaner Teodoro Fernández 15 1935, 1937, 1939, 1941, 1942, 1947
    Uruguayer Severino Varela 1937, 1939, 1942
    5 Brasilianer Ademir 13 1945, 1946, 1949, 1953
    Argentinier Gabriel Batistuta 1991, 1993, 1995
    Argentinier José Manuel Moreno 1941, 1942, 1947
    Brasilianer Jair da Rosa Pinto 1945, 1946, 1949
    Uruguayer Héctor Scarone 1917, 1919, 1923, 1924, 1926, 1927, 1929
    10 Uruguayer Roberto Porta 12 1939, 1941, 1942, 1945
    Uruguayer Ángel Romano 1916, 1917, 1919, 1920, 1921, 1922, 1924, 1926
    12 Brasilianer Didí 11 1953, 1957, 1959 (I)
    Argentinier Herminio Masantonio 1939, 1941, 1942, 1945
    Rekordtrainer
    Rang Trainer Siege Turniere
    1 Argentinier Guillermo Stábile 6 1941, 1945, 1946, 1947, 1955, 1957
    2 Argentinier Alfio Basile 2 1991, 1993
    Uruguayer Juan Carlos Corazzo 2 1959, 1967
    Uruguayer Ernesto Fígoli 2 1920, 1926

    Teilnahmen und Endrundenplatzierungen

    Nation 1916 1917 1919 1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1929 1935 1937 1939 1941 1942 1945 1946 1947 1949 1953
    Argentinien Argentinien 2 2 3 2 1 4 2 2 1 2 1 1 2 1 1 2 1 1 1
    Bolivien Bolivien 5 4 6 6 7 4 6
    Brasilien Brasilien 3 3 1 3 2 1 4 2 2 3 2 2 1 2
    Chile Chile 4 4 4 4 5 4 3 4 5 4 3 6 3 5 4 5 4
    Ecuador Ecuador 5 5 7 7 6 7 7
    Kolumbien Kolumbien 5 8 8
    Paraguay Paraguay 4 2 3 3 3 4 2 4 3 4 3 2 2 1
    Peru Peru 3 4 3 6 1 4 5 5 3 5
    Uruguay Uruguay 1 1 2 1 3 3 1 1 1 2 3 1 3 2 2 1 4 4 3 6 3
    Teilnehmer 4 4 4 4 4 5 4 4 3 5 4 4 4 6 5 5 7 7 6 8 8 7
    Nation 1955 1956 1957 1959a 1959b 1963 1967 1975 1979 1983 1987 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2004 2007 2011 2015
    Argentinien Argentinien 1 2 1 1 2 3 2 VR VR VR 4 3 1 1 VF VF VF 2 2 VF 2
    Bolivien Bolivien 7 1 6 VR VR VR VR VR VR VR VF 2 VR VR VR VR VR VF
    Brasilien Brasilien 4 2 2 3 4 HF HF 2 VR 1 2 VF 2 1 1 VF 1 1 VF VF
    Chile Chile 2 3 6 5 3 VR 2 VR 2 VR 3 VR VR VR 4 VF VR VF VF 1
    Costa Rica Costa Rica VR VF VF VR
    Ecuador Ecuador 6 7 4 6 Q VR VR VR VR VR VR 4 VR VF VR VR VR VR VR VR
    Honduras Honduras 3
    Japan Japan VR [3]
    Jamaika Jamaika VR
    Kolumbien Kolumbien 5 7 Q 2 VR VR 3 VR 4 3 3 VF VF 1 4 VR VF VF
    Mexiko Mexiko 2 VF 3 3 2 VF 3 VR VR
    Paraguay Paraguay 5 5 3 5 2 4 VR 1 HF VR 4 VR VF VF VF VF VR VF VF 2 4
    Peru Peru 3 6 3 4 5 1 HF HF VR VR VR VF VR 4 VF VF VF VF 3 3
    Uruguay Uruguay 4 1 4 6 1 1 HF VR 1 1 2 VR VF 1 VR 2 4 3 4 1 VF
    Vereinigte Staaten USA VR 4 VR
    Venezuela Venezuela 5 VR VR VR VR VR VR VR VR VR VR VR VR VF 4 VR
    Teilnehmer 8 6 7 7 5 7 8 (6) 10 10 10 10 10 10 12 12 12 12 12 12 12 12 12

    Erklärung:

    VR = Aus in der Vorrunde, VF = Aus im Viertelfinale, HF = Aus im Halbfinale (kein Spiel um Platz 3), Q (Qualifikation, nur 1967)

    Varia

    Turnier Orte Stadien Teams Spiele /Spiel Zuschauer Z/Spiel
    1916 1 1 4 6 18 3,00 84.200 14.033 0
    1917 1 1 4 6 21 3,50 125.000 20.833 0
    1919 1 1 4 7 27 3,86 121.000 17.286 0
    1920 1 1 4 6 16 2,67 74.500 12.417 0
    1921 1 1 4 6 14 2,33 127.000 21.167 0
    1922 1 1 5 11 22 2,00 170.500 15.500 0
    1923 1 1 4 6 18 3,00 112.000 18.667 0
    1924 1 1 4 6 15 2,50 77.000 12.833 0
    1925 1 2 3 6 26 4,33 112.000 18.667 0
    1926 1 1 5 10 55 5,50 87.000 8.700 0
    1927 1 1 4 6 37 6,17 98.000 16.333 0
    1929 2 3 4 6 23 3,83 170.000 28.333 0
    1935 1 1 4 6 18 3,00 126.000 21.000 0
    1937 1 3 6 16 69 4,31 518.000 32.375 2 0,13
    1939 1 1 5 10 47 4,70 141.000 14.100 0
    1941 1 1 5 10 32 3,20 551.000 55.100 0
    1942 1 1 7 21 81 3,86 674.000 32.095 1 0,05
    1945 1 1 7 21 92 4,38 1.195.000 56.905 5 0,24
    1946 2 3 6 15 61 4,07 777.990 51.866 5 0,33
    1947 1 1 8 28 102 3,64 490.000 17.500 3 0,11
    1949 4 5 8 29 135 4,66 712.000 24.552 5 0,17
    1953 1 1 7 22 67 3,05 930.000 42.273 0
    1955 1 1 6 15 73 4,87 641.000 42.733 2 0,13
    1956 1 1 6 15 38 2,53 568.000 37.867 1 0,07
    1957 1 1 7 21 101 4,81 1.019.000 48.524 2 0,10
    1959 1 1 7 21 86 4,10 1.020.000 48.571 5 0,24
    1959 (II) 1 1 5 10 40 4,00 462.000 46.200 1 0,10
    1963 2 2 7 21 91 4,33 348.000 16.571 0
    1967* 5
    (1)
    5
    (1)
    8
    (6)
    19
    (15)
    64
    (49)
    3,37
    (3,27)
    369.500
    (200.500)
    19.447
    (13.367)
    0
    1975** 11 12 10 25 81 3,24 1.028.000 41.120 ? 4 0,16
    1979** 11 12 10 25 63 3,24 1.144.000 45.760 ? 13 0,52
    1983** 13 13 10 24 55 2,29 1.127.000 46.958 ? 12 0,50
    1987 3 3 10 13 33 2,54 236.000 18.154 ? 14 1,08
    1989 4 4 10 26 55 2,12 856.600 32.946 ? 8 0,31
    1991 4 4 10 26 73 2,81 1.025.000 39.423 ? 14 0,54
    1993 6 6 12 26 64 2,46 704.000 27.077 ? ? 9 0,35
    1995 4 4 12 26 69 2,65 415.700 15.988 85 3,27 1 0,04 6 0,23
    1997 5 5 12 26 68 2,62 550.500 21.173 106 4,08 4 0,15 9 0,35
    1999 4 5 12 26 74 2,85 560.500 21.558 97 3,73 2 0,08 10 0,38
    2001 7 7 12 26 60 2,31 917.000 35.269 122 4,69 10 0,38 16 0,62
    2004 7 7 12 26 78 3,00 678.000 26.077 121 4,65 5 0,19 3 0,12
    2007 9 9 12 26 86 3,31 931.000 38.808 109 4,19 4 0,15 3 0,12
    2011 8 8 12 26 54 2,08 826.141 31.775 118 4,54 5 0,19 9 0,35
    2015 8 9 12 26 59 2,27 655.902 25.227 119 4,58 3 0,12 4 0,15
    2016*** 10 10 16 32 91 2,84 1.483.855 46.370 138 4,31 10 0,31 5 0,16
    Jeweilige Rekordmarke

    * Werte inklusive der vier Qualifikationsspiele; in Klammern ohne diese.
    ** Kein Endrundenturnier in einem Gastgeberland.
    *** Copa America Centenario – Sonderausspielung des Wettbewerbs.

    Einzelnachweise

    1. Foto der Trophäe
    2. Erläuterungen zur Einführung der Copa America auf iffhs.de (3. Absatz, letzter Satz) [1]
    3. Japan war als Gastmannschaft eingeladen, sagte aber wegen der Folgen des Tōhoku-Erdbeben am 11. März und der Nuklearkatastrophe von Fukushima ab.

    Weblinks


    Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

    Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Copa América (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

    Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

    Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.