Cooling-off-Periode - LinkFang.de





Cooling-off-Periode


Als Cooling-off-Periode (auch: Cooling-off-Phase, Cooling-off-Frist, Cooling-down-Periode, Abkühlungsphase) wird im Bereich der Rechtswissenschaften ein Zeitintervall verstanden, während der die Unvereinbarkeit bestimmter Aufgaben bei juristischen Personen gegeben ist (siehe in der Politik: Grundsatz der Inkompatibilität) oder ein Abkühlungs-Zeitintervall für die Parteien eines Verfahrens.

Aktiengesetz

Deutschland

In Deutschland ist in § 100 Abs. 2 Zif. 4 des Aktiengesetzes eine Cooling-off-Periode von zwei Jahren vorgesehen für Vorstandsmitglieder einer börsennotierten Gesellschaft (Kapitalgesellschaft). Vorstandsmitglieder können nicht vor Ablauf von zwei Jahren dem Aufsichtsrat derselben Gesellschaft angehören. Ausnahme: die Wahl des betreffenden Vorstandes erfolgt auf Vorschlag von Aktionären, die mehr als 25 Prozent der Stimmrechte an der Gesellschaft halten. Gemäß Zif 5.4.4 des Deutscher Corporate Governance Kodex soll eine solche Entscheidung der Hauptversammlung eine zu begründende Ausnahme sein.[1]

Grund für diese Regelung ist, dass eine Person, die dem Aufsichtsrat einer börsennotierten Gesellschaft angehört schwerlich den Vorstand kritisch betrachten wird, der eine Strategie verfolgt, welche zuvor vom nunmehrigen Aufsichtsratsmitglied im Vorstand als damaliges Vorstandsmitglied zuvor beschlossen und verfolgt wurde.

Österreich

Wie in Deutschland wird auch im österreichischen Aktiengesetz, § 86 Abs. 4 Zif. 2, eine Cooling-off-Periode von zwei Jahren festgeschrieben. Ähnlich wie in Deutschland, wird auch im Österreichischen Corporate Governance Kodex, Zif. 55[2], eine zweijährige Cooling-off-Periode vorgegeben. Dabei darf jedoch dem Aufsichtsrat "nicht mehr als ein ehemaliges Vorstandsmitglied angehören, für das die zweijährige Frist noch nicht abgelaufen ist. Ein Mitglied des Aufsichtsrats einer börsennotierten Gesellschaft, das in den letzten zwei Jahren Vorstandsmitglied dieser Gesellschaft war, kann nicht zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt werden."[3]

Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt

Im Rahmen des Widerspruchsverfahrens des Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) für Marken, Muster und Modelle, ist eine "Cooling off-Frist" vorgesehen. Dies ist eine Phase in der, "den Parteien Gelegenheit gegeben (wird), das Verfahren zu beenden, ohne dass ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Die „Cooling off“-Frist läuft zwei Monate nach Mitteilung der Zulässigkeit des Widerspruchs ab. Sie kann um 22 Monate verlängert werden, so dass sie sich insgesamt auf 24 Monate belaufen kann. Nach Ablauf der „Cooling-off“-Frist beginnt der kontradiktorische Teil des Verfahrens."[4]

Abschlussprüfung bei Unternehmen

Im Sarbanes-Oxley-Act, SEC 206, wurde 2002 eine Cooling-off-Periode von ein bzw. zwei Jahren für Wirtschaftsprüfer bei in den USA börsennotierten Unternehmen eingeführt, bevor ein Wirtschaftsprüfer (als Abschlussprüfer) eine Stelle mit Überwachungsfunktion in diesem Unternehmen antritt.

Ähnlich wurde innerhalb der Europäischen Union nach EuroSOX (auch: 8. Richtlinie)[5], Art 42 Abs 3[6], eine Cooling-off-Periode von zwei Jahren vorgesehen, welche in das nationale Recht zu übertragen war.

Weblinks

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Deutscher Corporate Governance Kodex, in der Fassung vom 15. Mai 2012, abgerufen am 12. Februar 2013 unter dieser Online-Version (PDF; 95 kB)
  2. Österreichischer Corporate Governance Kodex in der Fassung Juli 2012, abgerufen am 12. Februar 2013 unter Online Version
  3. Zitat: Zif. 55 Österreichischer Corporate Governance Kodex (in der Fassung Juli 2012).
  4. Abgefragt am 12. Februar 2013 unter [1] .
  5. Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates
  6. Zitat Art 42 Abs 3 der 8. Richtlinie (EuroSOX): "Der Abschlussprüfer oder der verantwortliche Prüfungspartner, der eine Abschlussprüfung im Auftrag einer Prüfungsgesellschaft durchführt, darf mindestens zwei Jahre, nachdem er als Abschlussprüfer oder verantwortlicher Prüfungspartner von dem Prüfungsmandat zurückgetreten ist, keine wichtige Führungsposition in dem geprüften Unternehmen übernehmen."
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Wirtschaftspolitik | Wirtschaftsethik | Betriebswirtschaftslehre

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Cooling-off-Periode (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.