Committee of Legal Advisers on Public International Law - LinkFang.de





Committee of Legal Advisers on Public International Law


Das Committee of Legal Advisers on Public International Law (CAHDI) ist das Komitee von Rechtsberatern für Völkerrecht des Europarates.

Es handelt sich dabei um ein zwischenstaatliches Komitee, das alle Rechtsberater der 47 Mitgliedstaaten des Europarats sowie der der beobachtenden Staaten und Internationalen Organisationen umfasst.

CAHDI hält zweimal pro Jahr eine Versammlung ab.

Ziele

  • Die Rolle des Völkerrechts entwickeln und nationale Gesichtspunkte näher zusammenbringen;
  • Erfahrungen teilen, um diese durch den Austausch von Ansichten in Bezug auf verschiedene Themen anzuwenden[1];
  • Ein Rahmen bilden für eine internationale Kooperation, um so die Rolle und den Einfluss der Entwicklung des Völkerrechts zu stärken, indem die Rechtsberater zusammengebracht werden, um ihre Erfahrungen zu vereinigen;[2];
  • Die Arbeit von anderen internationalen Gremien und Einheiten in ihren Kompetenzfeldern veranschaulichen und den Mitgliedstaaten helfen, einen gemeinsamen Standpunkt anzunehmen.

Themen, die derzeit bearbeitet werden:

Dokumente von Bedeutung für CAHDI

Es gibt mehrere verschiedene Quellen von Dokumenten, die für die Arbeit des CADHI von Bedeutung sind, unter anderem

  • Europäische Verträge, wie beispielsweise die Europäische Konvention über die friedliche Beilegung von Streitigkeiten[7], die Europäische Konvention über konsularische Funktionen[8], das Protokoll über den Schutz von Vertriebenen[9], das Protokoll in Bezug auf konsularische Funktionen hinsichtlich ziviler Luftfahrt[10], die Europäische Konvention über die Abschaffung von Gesetzen, die von Diplomaten und Konsulen ausgeführt werden[11], die Europäische Konvention über Staatenimmunität[12] und dessen Zusatzprotokoll[13];
  • und Resolutionen und Empfehlungen des Ministerkomitees des Europarates, wie zum Beispiel die Resolution (64) 10 hinsichtlich der Veröffentlichung von Kurzartikeln über die Staatenpraxis im Bereich des Völkerrechts[14] oder die Resolution (68) 17 über der Vorgabe für die Klassifizierung von Dokumenten mit Bezug auf die Staatenpraxis im Bereich des Völkerrechts[15].

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Literaturquelle: Implications of the European Convention on Human Rights for the development of public international law, 2000, ISBN 92-871-4290-4 und Treaty Making - Expression of Consent by States to be Bound by a Treaty, 2001, ISBN 90-411-1692-3
  2. http://www.coe.int/t/e/legal_affairs/legal_co-operation/public_international_law/Office_of_Legal_Affairs/default.asp#TopOfPage (Memento vom 20. November 2006 im Internet Archive) Organisation und Arbeitsweise des Büros der Rechtsberater in den Außenministerien
  3. State Practice Regarding State Succession and Issues of Recognition, 1999, ISBN 90-411-1203-0
  4. http://www.coe.int/t/e/legal_affairs/legal_co-operation/public_international_law/State_Immunities/default.asp#TopOfPage (Memento vom 20. November 2006 im Internet Archive) Datenbank in Bezug auf die Staatenimmunität mit entsprechenden Länderprofilen
  5. State Practice regarding State Immunities, Gerhard Hafner, Marcelo G. Kohen and Susan Breau, 2006, ISBN 90-04-15073-0
  6. http://www.coe.int/t/e/legal_affairs/legal_co-operation/public_international_law/International%20Courts%20and%20Tribunals.asp#TopOfPage (Memento vom 21. Februar 2009 im Internet Archive) Internationale Gerichte und Gerichtshöfe
  7. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=023&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 023
  8. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=061&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 061
  9. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=061A&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 061A
  10. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=061B&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 061B
  11. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=063&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 063
  12. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=074&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 074
  13. http://conventions.coe.int/Treaty/Commun/QueVoulezVous.asp?NT=074A&CM=8&DF=10/4/2006&CL=ENG ETS 074A
  14. http://www.coe.int/t/e/legal_affairs/legal_co-operation/public_international_law/texts_%26_documents/Resolution%20(64)%2010.asp#TopOfPage (Memento vom 18. September 2003 im Internet Archive) Resolution (64) 10
  15. http://www.coe.int/t/e/legal_affairs/legal_co-operation/public_international_law/texts_%26_documents/Resolution%20(68)%2017.asp#TopOfPage (Memento vom 20. November 2003 im Internet Archive) Resolution (68) 17

Kategorien: Organisation (Europarat) | Völkerrecht

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Committee of Legal Advisers on Public International Law (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.